Fußball

Erste RSV-Testspiele bei der Schalker U23 und beim Bonner SC

+
Mittelfeldspieler Pascal Beilfuß (rechts), im Sommer aus Iserlohn nach Meinerzhagen gekommen, kam beim RSV bislang nur sporadisch zum Einsatz. In der Rückrunde will er’s nun aber wissen – Beilfuß bleibt dem Team genauso erhalten wie auch alle anderen Akteure des 24er-Kaders.

Meinerzhagen – Nur kurz war für den RSV Meinerzhagen die Winterpause: Seit Freitagabend ist der heimische Fußball-Oberligist wieder im Mannschaftstraining. In den Tagen zuvor hatten die Spieler des Tabellenzweiten bereits individuelle Laufeinheiten absolviert, denn schon an diesem Wochenende geht es erstmals wieder in die Vollen.

Gleich mit einem Doppelschlag eröffnet der RSV nämlich den Reigen der Vorbereitungsspiele, testet am Samstag beim FC Schalke 04 II (14 Uhr, Kunstrasenplatz am Ernst-Kuzorra-Weg 1 in Gelsenkirchen) und am Sonntag beim Bonner SC (14 Uhr, Sportpark Nord). 

„Das haben wir ganz bewusst so gewählt, denn schließlich wissen wir, wie schwierig eine Wintervorbereitung sein kann, wenn im Sauerland die Temperaturen irgendwann in den Minusbereich gehen“, erklärt Meinerzhagens Trainer Mutlu Demir, der sich sicher ist, dass diese Planung auch aus einem anderen Grund im Sinne des kickenden Personals ist: „Jedem Fußballer ist ein Spiel ja immer lieber als eine Trainingseinheit“, schmunzelt er. 

In den Duellen mit den beiden Regionalligisten – Schalkes U23 ist Tabellenelfter in der vierthöchsten Spielklasse, die Bonner folgen direkt dahinter auf Rang zwölf – müssen die Volmestädter zwar auf ein Quartett verzichten, Verletzungssorgen gibt es aber nicht. Der von Knieproblemen geplagte Fisnik Zejnullahu soll über ein Aufbautraining wieder in den Wettkampf-Modus gebracht werden, während Julian Jakobs, Tim Treude und Johannes Focher noch im Urlaub sind. 

Lukas Podolski im Trikot des RSV Meinerzhagen

Was mögliche Winter-Transfers angeht, so deutet alles darauf hin, dass beim RSV diesbezüglich nichts passieren wird. Alle Akteure des 24-Mann-Kaders werden auch in der zweiten Saisonhälfte zur Verfügung stehen – dementsprechend besteht keine Notwendigkeit, auf dem im Januar ohnehin schwierigen Markt tätig zu werden. „Nach jetzigem Stand wird es keine Neuzugänge geben“, bekräftigt Mutlu Demir, der sich in acht Tagen gleichwohl auf ein neues Gesicht im Meinerzhagener Trikot wird einstellen müssen: Beim Schauinsland-Reisen-Cup am 12. Januar wird dessen Schirmherr, der 130-fache Nationalspieler Lukas Podolski, als Gastspieler für den RSV auflaufen. 

Die Teilnahme an dem namhaft besetzten Hallenturnier in der Gummersbacher Schwalbe-Arena führt dazu, dass sich die Zahl der Tests unter freiem Himmel auf sechs reduziert. Den zwei Partien an diesem Wochenende folgen die Vergleiche mit der A-Jugend des VfL Bochum (8.1.) sowie dem SC Verl (11.1.), RW Oberhausen (15.1.) und Borussia Dortmund II (19.1.); das ursprünglich für den 12. Januar vorgesehene Aufeinandertreffen mit dem SV Lippstadt 08 entfällt hingegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare