Drei Minuten Unachtsamkeit kosten den Dreier

+
Der SC Lüdenscheid kam gegen den SC Drolshagen zu einem 2:2-Remis, was nach einer 2:0-Führung am Ende eigentlich zu wenig war.

Lüdenscheid -  Eine engagierte Leistung, eine verdiente 2:0-Führung – alles sah am Donnerstagabend nach einem gelungenen Einstand für das neue Trainerduo Dolezych/Thielicke des Fußball-Bezirksligisten SC Lüdenscheid im Kellerduell gegen den SC Drolshagen aus. Drei unachtsame Minuten zwischen der 61. und 63. Minute mit einem Doppelschlag von Mike Gastreich brachten die Bergstädter indes um den Lohn von drei wichtigen Punkten im Abstiegskampf.

Von Kerstin Hefendehl

„Es war ein sehr intensives Spiel, wir haben von Anfang an Siegenswillen gezeigt, die Einstellung hat 100prozentig gestimmt“, bilanzierte der neue Spielertrainer Michael Dolezych hinterher, „so ist es sehr ärgerlich, dass wir diese zwei dummen Gegentore kassiert haben.“

In der Tat hatten die Gastgeber mehr Spielanteile und dominierten über weite Strecken die Partie. Bereits nach drei Minuten zog Wolf ab, der gute Gästekeeper Maraun klärte zur Ecke. Glück hatte der SC, dass Gastreich bei seinem Kopfballtreffer knapp im Abseits stand (14.). Insbesondere mit Distanzschüssen waren die Bergstädter gefährlich, Langes Volleyschuss ging noch knapp vorbei (27.). In der 35. Minute zappelte der Ball aber im Netz der Gäste: Pascal Kürschner hatte aus gut 18 Metern abgezogen.

Gute Moral, aber keine Treffer mehr

Die verdiente Führung gab den Lüdenscheidern auch in Durchgang zwei die nötige Sicherheit, der SCL war die deutlich aktivere Mannschaft. Kapitän Manuel Wolf war es, der nach einer Stunde seine Farbe quasi mit einer Kopie des ersten Treffers mit dem 2:0 vermeintlich auf die Siegerstraße brachte.

Nur 60 Sekunden später verkürzte Mike Gastreich aber mit einem zügig ausgeführten Freistoß gegen die noch nicht formierte Mauer des SCL zum 1:2 (61.). Und es sollte noch schlimmer kommen, nur zwei Minuten später zog der Drolshagener Mittelstürmer unbedrängt erneut aus 18 Metern ab – mit Hilfe des Innenpfostens fiel der überraschende Ausgleich. Der SCL zeigte in der Folgezeit Moral, aber mehr als Chancen von Lange (2) und Der wollten nicht mehr herausspringen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare