Turnier mit jeder Menge Lokalkolorit

+
Der TuS Langenholthausen um Falk Fischer (links) trifft beim eigenen Turnier Ende des Monats unter anderem auf den Landesliga-Rivalen FSV Werdohl.

Langenholthausen - Der TuS Langenholthausen feiert in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag – und im Rahmen dieses Jubiläums richten die Balver Fußballer vom 26. bis zum 28. Juli ein großes Vorbereitungsturnier in der Düsterloh-Arena aus. Gespickt ist das Turnier, an dem sechs Mannschaften teilnehmen werden, mit jeder Menge Lokalkolorit.

Zwei Dreier-Gruppen wurden gebildet. Die Gruppe A zieren die A-Liga-Lokalrivalen SV Affeln und SSV Küntrop sowie der Staffel-4-Bezirksligist SF Hüingsen. In der Gruppe B am Start sind Ausrichter TuS Langenholthausen, dessen zukünftiger Landesliga-Rivale FSV Werdohl und A-Kreisligist SG Balve/Garbeck.

Eröffnet wird das Turnier am Freitag, 26. Juli, um 18 Uhr mit der Partie zwischen dem Arnsberger A-Liga-Vizemeister SSV Küntrop und den Sportfreunden aus Hüingsen. Ab 19.30 Uhr steigt dann das Duell zweier Landesligisten, wenn Aufsteiger und Gastgeber TuS Langenholtghausen mit der FSV Werdohl die Klingen kreuzt.

Die Werdohler eröffnen am 27. Juli um 12 Uhr den zweiten Turniertag mit dem Duell gegen die SG Balve/Garbeck. Weitere Partien des Tages sind SSV Küntrop – SV Affeln (13.30 Uhr), TuS Langenholthausen – SG Balve/Garbeck (15 Uhr) und SF Hüingsen – SV Affeln (16.30 Uhr). Die beiden Gruppensieger qualifizieren sich für das Endspiel am 28. Juli (15 Uhr), die beiden Gruppenzweiten stehen sich zwei Stunden zuvor im Spiel um Platz drei gegenüber.

Die Spielzeit in der Vorrunde beträgt 2 x 30 Minuten, die Finalspiele am Sonntag gehen über die volle Distanz von 90 Minuten. Versüßt wird der Turniersieg mit 400 Euro Preisgeld, der Zweitplatzierte nimmt 200 Euro mit nach Hause. Für Rang drei gibt es 100 Euro, der Vierte erhält eine Kiste Bier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare