Fußball-Landesliga

RWL-Landesliga-Comeback steigt am Sonntag am Buscheid

+
Bayram Celik freut sich auf den Saisonstart.

Lüdenscheid – An Unterstützung wird es den Lüdenscheider Rot-Weißen nicht mangeln, wenn sie nach einer rund elfjährigen Durststrecke am Sonntag erstmals wieder um Landesliga-Punkte kicken.

Gastgeber SC Drolshagen hat sein Kartenkontingent für die Gäste kurzfristig noch von 50 auf 80 erhöht, und RWL-Vorstandssprecher Michael Dregger ist guter Dinge, alle Tickets an den Mann bringen zu können.

Doch auch auf dem Spielfeld wollen die Bergstädter den Ton angeben, wenn die Partie auf der Anlage „Am Buscheid“ um 15.15 Uhr angepfiffen wird. „Natürlich wird neben großer Vorfreude auch eine gewisse Portion Nervosität dabei sein, denn für einen Großteil der Spieler ist die Landesliga Neuland. Ich hoffe aber, dass die Jungs das schnell in positive Energie umsetzen können, denn der Verlauf unserer Vorbereitung stimmt mich wirklich zuversichtlich“, hat sich auch bei Cheftrainer Bayram Celik das übliche Kribbeln vor einem Saisonstart eingestellt. 

Natürlich weiß auch der Übungsleiter nur zu genau, dass eine vielversprechende Vorbereitung keine Garantie für einen erfolgreichen Saisonstart ist, aber immerhin hat seine Mannschaft mit den beiden Kreispokal-Spielen gegen die FSV Werdohl (7:1) und den RSV Meinerzhagen (1:6) schon zwei Pflichtspiele in den Beinen. Der Ernstfall ist also geprobt worden, wobei die „Klatsche“ gegen einen übermächtigen RSV kein Rückschlag, sondern mehr oder weniger Normalität war.

Celik fordert: "Kampf annehmen"

Auch aufgrund seiner mehrjährigen Tätigkeit beim SV Attendorn kennt sich Celik im Kreis Olpe bestens aus, weiß von daher genau, was die Rot-Weißen erwartet. „Keine Frage, Drolshagen hat einige gute Zocker, kommt aber in erster Linie über Laufbereitschaft und Kampf. Und diesen Kampf müssen wir erst einmal annehmen“, warnt er eindringlich davor, auf vermeintlich eigene spielerische und technische Vorteile zu setzen. 

Aus dem insgesamt 26-köpfigen Kader wird – auch aus Verletzungsgründen – eine 17er-Truppe die Reise zum Buscheid antreten, wer die Nummer eins zwischen den Pfosten wird, wollte der Coach am Freitagabend festlegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare