Fußball

Toptorjäger wechselt zum SSV Küntrop

+
Wechselt von Türkiyemspor Plettenberg zum SSV Küntrop: Okan Özbek (links).

Einen der erfolgreichsten Torjäger aus der Lüdenscheider Kreisliga A konnte der SSV Küntrop in der Arnsberger A-Liga locken.

Küntrop – Giuseppe Ventimiglia, Trainer des Fußball-A-Kreisligisten SSV Küntrop, hat die durch den Wechsel von Kevin De Wall zum VfB Altena entstandene Lücke im Offensivbereich geschlossen. Von Türkiyemspor Plettenberg wechselt mit Okan Özbek als fünfter externer Neuzugang einer der Toptorjäger der Lüdenscheider A-Liga (21 Treffer) ins Arnsberger Kreisoberhaus.

Zuvor hatte der Club von der Dinneike bereits den Abwehrecken Ufuk Al aus dem Oestertal zur Dinneike geholt. „Ich habe eine gemeinsame Vergangenheit mit den Jungs“, trainierte Ventimiglia diese schon als F-Junioren in Plettenberg. „Okan hat sich bei TSP nicht unwohl gefühlt, war dort ja auch einige Zeit Spielertrainer, aber ich bin froh, dass er sich jetzt für uns entschieden hat. In der Lüdenscheider A-Liga gibt es für mich keinen besseren Angreifer. Für uns ist das der Königstransfer“, betont Ventimiglia die Bedeutung der Verpflichtung Özbeks, zumal der SSV Küntrop durch das Laufbahnende von Dennis Rattelsberger und Matthias Voß sowie den Wechsel von Florent Zejnullahu ins (Spieler-) Trainergeschäft vor einem Umbruch steht.

Vor Özbek und Al hatten bereits Gianluca Ce, Marvin Stahlmann (beide TuS Plettenberg) und Kemal Durum (TV Rönkhausen) dem SSV für die kommende Saison ihre Zusage gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare