5:1 nach Verlängerung: Langenholthausen zieht ins Pokalfinale ein

+
Tim Rademacher (links) und der TuS Langenholthausen haben das Finalticket im Arnsberger Pokalwettbewerb gelöst.

Langenholthausen - Der TuS Langenholthausen ist in das Pokalfinale des Fußballkreises Arnsberg eingezogen. Der Bezirksligist setzte sich am Mittwochabend mit 5:1 nach Verlängerung gegen den in diesem Jahr noch sieglosen Landesligisten SV Hüsten 09 durch.

Der TuS war von Beginn an gut in der Partie und spielte mutig nach vorne. Tim Rademacher (9./16.) besaß jeweils per Kopf die ersten nennenswerten Torchancen der Gastgeber, die der Angreifer in Minute 19 dann jubeln ließ. Per sehenswertem Heber traf Rademacher zum 1:0. Die Freude über die Führung aber war nur von kurzer Dauer. Keine 60 Sekunden später nämlich hatte Lukas Gebhardt nach einem Diagonalpass freie Bahn und spitzelte die Kugel an TuS-Keeper Lienenkämper vorbei ins Netz – 1:1 (20.).

Obwohl Langenholthausen mit Menke und Lemke im Innenblock sowie Brüll und Schültke auf den Außenpositionen gut verteidigte, hätte es in Minute 27 fast erneut im TuS-Kasten geklingelt. Bei einem missglückten Klärungsversuch traf Linksverteidiger Schültke den Außenpfosten des eigenen Tores. Mit dem 1:1 ging es aber in die Pause.

Auch nach dem Seitenwechsel lieferte der Bezirksligist einen großen Pokalfight ab – und er erspielte sich ein deutliches Chancenplus. Kabath per Kopf (55.), De Luca (66.), Kellermann mit einem Kracher an den Querbalken (75.) und Rademacher nach Flanke von De Luca verpassten den möglichen zweiten Treffer nur knapp. Auf der Gegenseite besaß auch Gierse einen Hochkaräter (69.). Es blieb jedoch beim 1:1 nach 93 Minuten – Verlängerung.

In der Overtime waren dann gerade im strömenden Regen einmal vier Minuten gespielt, als Kellermann die Übersicht behielt und zum 2:1 vollstreckte. Und weil es so schön war, legte Kellermann nur vier Minuten später das 3:1. Bei Hüsten ging nichts mehr, und als Fischer mit einem satten Flachschuss das 4:1 erzielte (102.), war der Finaleinzug des Bezirksligisten perfekt. Dominik Beutler stellte sogar noch auf 5:1 (108.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare