Fußball-Kreispokal (Frauen)

LTV 61 fordert einen Westfalenligisten

+
Die Frauen des LTV 61 fordern im Kreispokalendspiel Westfalenligist Dröschede heraus.

Lüdenscheid - Ein Freilos, kampfloser 2:0-Sieg beim SV Affeln, 4:2 beim Kreisligisten SF Sümmern und ein 7:5 nach Elfmeterschießen gegen Landesligist FC Iserlohn – das waren die Stationen für die Bezirksliga-Fußballerinnen des LTV 61 auf dem Weg ins Kreispokalfinale.

Das findet am Karsamstag ab 15.15 Uhr im Eso-Stadion „Auf der Emst“ statt, Gegner ist dann die dort beheimatete Borussia aus Dröschede. Der Heimvorteil und die Tatsache, dass die Borussia zwei Klassen höher in der Westfalenliga um Punkte kickt, sprechen sicherlich für die Gastgeberinnen, dennoch geht der LTV 61 zumindest als chancenreicher Außenseiter ins Finale. 

Denn während die Mannschaft von Trainer Carsten Glänzel als Tabellenführer der Bezirksliga von Sieg zu Sieg eilt, schwächelte Dröschede in den letzten Wochen. Angesichts eines drohenden vermehrten Abstiegs in der Westfalenliga ist das Polster auf einen Abstiegsplatz mittlerweile auf zwei Zähler geschrumpft.

Bis auf die Urlauberinnen Taurisano und Groß kann Glänzel personell aus dem Vollen schöpfen und verspricht: „Die Mannschaft ist heiß.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare