Jugendfußball-Kreispokal

Grünenbaumer D-Junioren jubeln nach 4:1-Sieg gegen RW Lüdenscheid

+
4:1 im Finale gegen RWL: Der TuS Grünenbaum stellt nicht nur in der Bezirksliga die stärkste D-Jugend aus dem Kreis, sondern ist auch Kreispokalsieger.

Halver - Die Kreispokalsiege bei den jüngsten Fußballern im Kreis Lüdenscheid gingen am Mittwochabend an der Friedrichshöhe in Halver an die D-Junioren des TuS Grünenbaum und die E-Junioren von RW Lüdenscheid. 

D-Junioren: TuS Grünenbaum - RW Lüdenscheid 4:1 (0:0): Zum erwartet spannenden und lange offenen Schlagabtausch wurde am Mittwochabend das Kreispokalfinale der D-Jugend-Fußballer an der Friedrichshöhe in Halver. Freuen durfte sich am Ende der TuS Grünenbaum, der nach zuvor vier Finalniederlagen in Folge diesmal durch den 4:1 (0:0)-Erfolg gegen Bezirksliga-Konkurrent Rot-Weiß Lüdenscheid den Pokal entgegennehmen durfte. 

Dass die Grünenbaumer gegen den Ligakonkurrenten ihre Pokaldurststrecke beenden würden, war zunächst nicht abzusehen. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase hatte der TuS zwar die Chance auf die Führung, nutzte diese jedoch nicht. Besonders zwei verschossene Strafstöße von Dabovic (12.), der einen Foulelfmeter verschoss, und Wieczorek (27.), der mit einem umstrittenen Handelfmeter an Torhüter Dilks scheiterte, verhinderten die Grünenbaumer Führung. Gleiches galt auf der anderen Seite auch für die Lüdenscheider, die das Momentum der vergebenen Strafstöße des TuS nicht nutzten und die sich bietenden Möglichkeiten von Stantke (10.) und D’Annolfo (20.) ausließen. Als Phil Dabovic (33.) kurz nach dem Wechsel die aktiveren Grünenbaumer doch in Führung brachte, nahm die Partie noch einmal Schwung auf. 

Jugendfußball: Kreispokalendspiele der E- und D-Jugend in Halver

Nach dem Ausgleich durch einen direkt verwandelten Freistoß von Stefano D’Annolfo (42.) folgte direkt die erneute TuS-Führung durch den zweiten Treffer von Dabovic (45.) dank der guten Vorarbeit der gesamten TuS-Offensive. Die Entscheidung fiel in den Schlussminuten. Als RWL noch einmal alles in die Offensive investieren wollte und durch N. D’Annolfo (57.) eine sehr gute Chance ungenutzt ließ, antwortete der TuS mit gut herausgespielten Kontern und zwei weiteren Treffern von Dabovic (59./60.+3) zum 1:4. Nach Abpfiff und während der Siegerehrung präsentierte sich dann ein Teil der RWL-Mannschaft als schlechte Verlierer mit ausfälligen Bemerkungen gegenüber Staffelleiter Rüdiger Dreisbach, der die Siegerehrung vornahm und bereits weitere Schritte ankündigte, die noch ein Nachspiel haben dürften.

Die E-Jugend von RWL gewann den Kreispokal nach einem 10:1 im Endspiel gegen Werdohl.

E-Junioren: FSV Werdohl - RW Lüdenscheid 1:10 (1:4): Im vergangenen Jahr musste sich der Nachwuchs von Rot-Weiß Lüdenscheid im Kreispokalfinale der E-Jugend noch knapp geschlagenen geben. Bei der aktuellen Auflage durften die Fußballer vom Lüdenscheider Nattenberg am Mittwoch dann aber jubeln. Im Finale des Pokalwettbewerbs setzte sich RWL an der Friedrichshöhe klar 10:1 (4:1) gegen die FSV Werdohl durch. Dabei profitierte der Pokalsieger ein Stück weit auch davon, dass es zu einem Duell Alt- gegen Jungjahrgang im Endspiel kam. Zumindest im ersten Durchgang schien es nach dem Blitzstart der älteren Lüdenscheider durch den Doppelpack von Lennox Beyer (1./8.) etwas spannender zu werden, als Anis Zejnullahu (15.) zum 1:2 verkürzte und die FSV versuchte dagegenzuhalten. 

Noch vor der Pause sorgte RWL mit weiteren Treffern von Beyer (17.) und Semih Altuntas (24.) für das 1:4. Für die Entscheidung sorgte letztlich die erste Viertelstunde der zweiten Halbzeit. Erneut Altuntas (29.) sowie Gianluca Bonventre (37.) und Jawad El-Attar (39.) sorgten für das 1:7. In der Endphase sorgten Beyer (44./48.) mit zwei weiteren Treffern und Süleyman Gündogdu (48.) für den 1:10-Endstand gegen tapfer kämpfende und teils mit F-Jugendspielern antretende Werdohler, bevor die RWL-Kicker bei der Siegerehrung durch Staffelleiter Rüdiger Dreisbach den Pokal entgegennehmen durften. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare