Fußball-Kreisliga A

Lucky Punch: Marvin Janssens schießt den TuS Stöcken an die Spitze

+
Kein Grund für kritische Blicke: Janni Giontas ist mit dem TSD neuer Spitzenreiter.

Schalksmühle – Ein schöner Spätsommerabend, 150 Zuschauer auf dem Sportplatz Kuhlenhagen und ein Topspiel der Fußball-Kreisliga A, das hielt, was es versprochen hatte: Nach intensiven 90 Minuten gewann der TuS Stöcken-Dahlerbrück gegen den Türkischen SV Lüdenscheid gestern 1:0 (0:0) und übernahm bis zum Sonntag die Tabellenspitze.

Es war allerdings ein schmeichelhafter Sieg, ein Unentschieden wäre dem Spielverlauf eher gerecht geworden. Die Lüdenscheider Türken bestimmten die ersten 20 Minuten, hatten durch Inan die erste Chance (16.). Mit einem gehaltenen Freistoß vom Matthias Urbas kam der TSD aber besser in die Partie (18.). Fortan war es ein Kräftemessen auf Augenhöhe – nun mit den besseren Chancen für die Gastgeber (M. Janssens, 21./Pfosten, Privitera 31./Schubel hält und D. Urbas 45./Schubel hält). Gästekeeper Schubel war mit seinen Paraden der Mann der ersten Hälfte. 

So ging es torlos in die Pause, und danach wurde Partie immer besser, war ein richtiges Spitzenspiel, nun mit einem Chancenplus für die Karaman-Elf: Ercin (51.) scheiterte an Derdak, Inan verpasste auch das 0:1 (60.), S. Öztürk fand ebenfalls im starken Derdak seinen Meister (63.). Keine Frage: Die Keeper waren spielprägend. Der Türkische SV blieb die Mannschaft, die besser im Spiel war, aufs Tempo drückte, nur weitere gute Gelegenheiten wollten sich nicht einstellen.

Anders auf der Gegenseite: Als Schubel in seiner drittten 1:1-Situation des Abends auch gegen Klatt parierte (86.), deutete trotzdem alles auf ein Remis hin. Falsch gedacht: In der zweiten Minute der Nachspielzeit setzte Marvin Janssens mit einem schönen Freistoßtor doch noch den Lucky Punch zum 1:0-Endstand.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare