Fußball-Kreisliga B

Eggenscheid jubelt: Busenius-Siegtor im umkämpften Dickenberg-Derby

+
Umkämpftes Dickenberg-Derby: Am Ende feierte der Tabellenzweite TuRa Eggenscheid gegen ein höchst engagiertes Polonia-Team einen knappen 2:1-Erfolg und verteidigte damit seine blütenweiße Weste.

Kreisgebiet – An der Spitze der Fußball-Kreisliga B haben TuRa Brügge und TuRa Eggenscheid ihren Vorsprung auf den ersten Verfolger ausgebaut – allerdings nur deshalb, weil dieser Verfolger, der TuS Herscheid, am Sonntag ohne Spiel blieb.

Die Partie beim AFC Lüdenscheid wurde aufgrund mehrerer bestätigter Corona-Fälle beim gastgebenden AFC abgesetzt. Das Topduo hielt sich derweil schadlos, fuhr im Gleichschritt den jeweils achten Sieg im achten Spiel ein. 

Allerdings waren es diesmal keine ruhigen Nachmittage für die TuRa-Teams: Die Brügger führten zwar gegen den TSKV Altena zur Pause bereits 5:0, doch dann wurde es wild: Die Burgstädter, die erst kürzlich bei Polonia Lüdenscheid einen 0:3-Pausenrückstand in einen 4:3-Sieg verwandelt hatten, verkürzten auf 5:2, Broig traf in der 80. Minute zum 6:2 für Brügge, doch dann brachten Ernst, Kaba und Bah den Gast bis zu 87. Minute auf 6:5 heran. Der Primus wackelte, doch die Altenaer standen sich in der Nachspielzeit selbst im Wege, kassierten noch zwei Gelb-Rote Karten (eine wegen Meckerns) und verpassten den Lucky Punch zum ersten Brügger Punktverlust...

Ähnlich eng war es am Dickenberg im Platzderby zwischen Polonia und Eggenscheid. Die Pausenführung durch Zorychta für die erstmals von David Respondek und Andreas Schweda gecoachten Polen war in einem richtig guten B-Liga-Spiel nicht unverdient. Nach dem Wechsel glich Özdemir aus. Auf der Zielgeraden hatte der Tabellenzweite mehr zuzusetzen und kam durch Topgoalgetter Busenius (78.) doch noch zum Siegtor, verteidigte damit so eben die blütenweiße Weste. 

Polonia wartet auf Entscheidung des Wunschkandidaten

Und sonst? Gab es drei „Dreierpacker“, die ihre Teams auf die Siegerstraße führten. Der eine war Ex-Bezirksliga-Goalgetter Vincent Schlotmann, der bei seinem Comeback für den TuS Plettenberg II drei Treffer zum 11:0-Kantersieg gegen den LTV 61 II beisteuerte. Der andere war Tim Simon Schaub, dem beim 3:1-Sieg des Schlesischen SV im Lüdenscheider Stadtderby beim Türkischen SV III ein Hattrick gelang. Der dritte schließlich Ewald Treise beim 7:1-Kantersieg der Meinerzhagener Drittvertretung beim TuS Versetal. Versetal ist damit nun Drittletzter – weniger Punkte haben nur der KSC II (0:3-Niederlage gegen den SC Lüdenscheid II) und der punktlose LTV 61 II gesammelt. 

Noch keine Entscheidung gibt es in der Frage der Trainer-Nachfolge von Massimo Pepe bei Polonia Lüdenscheid. „Das erste Spiel unter David Respondek und Andreas Schweda war ein Schritt nach vorne, das war richtig gut“, freute sich Polonia-Chef Dennis Graupner, der gleichwohl mit mehreren Nachfolge-Kandidaten gesprochen hat. Inzwischen hat sich auch ein Wunschkandidat herauskristallisiert, der aber noch ein wenig Zeit benötigt für seine Entscheidung. „Wir warten diese Entscheidung ab“, sagt Graupner, „wenn er zusagt, wird er neuer Cheftrainer. Und sonst machen wir einfach mit dem Duo Respondek/Schweda weiter.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare