FC Azzurri kaum noch zu retten

+
Azzurri-Stürmer Massimo Pepe (rechts, im Duell mit Stöckens Jörg Hoyermann) vergab im Schalksmühler „Kellerderby“ mehrere hochkarätige Möglichkeiten.

Schalksmühle - Der Abstieg des FC Azzurri Schalksmühle in die Kreisliga B ist kaum noch aufzuhalten. Das Kreisliga-A-Schlusslicht unterlag am Sonntag im Schalksmühler „Kellerderby“ dem TuS Stöcken/Dahlerbrück, der nach dem 2:1 (1:0)-Sieg seinerseits gleichgezogen hat mit dem TuS Plettenberg II.

Von Axel Meyrich

In einer Partie, die erst tief in der zweiten Hälfte etwas Derbystimmung aufbaute, war der TSD das im Abschluss etwas effizientere Team. Das reichte, um dem Ortsnachbarn das Nachsehen zu geben. Azzurri hatte feldüberlegen begonnen und durch Massimo Pepe (3.) und Gian Fabiano La Mendola, der einen Uzelac-Freistoß knapp verpasste (28.), die besseren Chancen. „Derbymodus“ beim TSD zu diesem Zeitpunkt – Fehlanzeige.

So war die Stöckener Führung mit der ersten echten Chance eine etwas glückliche. Der steil geschickte Thorben Dienstuhl hatte wohl noch die Fußspitze am Ball, der Pancia durch die Beine flutschte – 1:0 (37.).

Azzurri antwortete nach Wiederanpfiff von Schiri Werner Herdes (Balve), der einen guten Job machte, mit viel Druck. Erneut Pepe (47.) und Jounes Kssama (49.) vergaben die Chance auf den Ausgleich. Das wurde beinahe postwendend bestraft. Der energisch nachsetzende Tim Reyment traf in der 51. Minute aus halbrechter Position ins kurze Eck zum 2:0.

Richtig munter wurde es aber erst nach einer Stunde. Erst foulte Fabio Villani beim Herauslaufen Massimo Pepe, den fälligen Strafstoß von Hüseyin Zorlu parierte der TSD-Keeper aber. Azzurri machte nun notgedrungen offen, Stöcken konterte immer wieder gefährlich. Dass dem Schlusslicht nach dynamischem Zorlu-Vorstoß durch Khalid Ben Azizi vom linken Strafraumeck noch das schönste Tor des Tages gelang (2:1, 85.), es war ein schwacher Trost. Denn am Ende jubelte nur der TSD...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare