Fußball-Kreisliga B

Erster Sieg für Pepes TSV-Kicker

+
Leonidas Kiligaridis (links) traf beim 4:2-Sieg des LTV 61 II gegen RWL II gleich zweimal ins Schwarze. 

Lüdenscheid - Als einzige Mannschaft in der B-Liga hatte der TSV Lüdenscheid II noch keinen Sieg auf seinem Konto – bis Sonntag: Denn da hatte auch das Pepe-Team endlich Grund zum Jubeln, gewann das Kellerduell gegen den SC Plettenberg II 3:0.

Zwar tragen die Bergstädter auch nach dem 9. Spieltag weiter die „Rote Laterne“, haben aber den Anschluss zu ihren Mitkonkurrenten hergestellt. Dazu gehört auch der TSKV Altena, der bei der 1:10-Heimpleite gegen den unangefochtenen Spitzenreiter TuS Stöcken-Dahlerbrück böse unter die Räder kam. Selbst für das Ehrentor der Burgstädter sorgten die Gäste, als Dunkel zum zwischenzeitlichen 1:2 ins eigene Netz traf. 

Halbwegs auf Schlagdistanz ist mit fünf Punkten Rückstand noch die Reserve des RSV Meinerzhagen. Die setzte sich bei den zuletzt dreimal siegreichen TuRanern aus Brügge 3:0 durch, wobei die drei Janssens-Brüder jeweils einmal ins Schwarze trafen. 

Auf Rang drei folgt wie gehabt der TuS Linscheid-Heedfeld. Eine Stunde lang hatte der Aufsteiger gegen den TuS Plettenberg II allerdings große Probleme (2:2), doch als dann binnen neun Minuten gleich zwei Gästeakteure die „Ampelkarte“ zu sehen bekamen, nutzten die Hausherren die Überzahl, um noch einen 9:2-Kantersieg herauszuschießen. Und den Plettenbergern droht noch weiteres Ungemach, denn Schiedsrichter Ulrich Schlieper kündigte noch einen Sonderbericht an, weil er nach Spielende von mehreren Spielern der Vier-Täler-Städter beleidigt worden sein soll. 

Auf dem Programm am Sonntag standen auch zwei Lüdenscheider Stadtderbys. Seiner Favoritenrolle gerecht – wenn auch knapp – wurde Polonia, setzte sich dank des goldenen Tores von Routinier Mo El Alami beim SCL II 1:0 durch. Torreicher ging es am Honsel zu, wo die Zweitvertretung des LTV 61 die von RWL empfing. Zwar gingen die Gäste vom Nattenberg zweimal in Front, doch am Ende hatten die Hausherren den längeren Atem, drehten das Match bis zum 4:2-Endstand. Derweil ist A-Liga-Absteiger TuS Herscheid – mit Aufstiegsambitionen in die Saison gegangen – um eine Enttäuschung reicher, zog gegen TuS Grünenbaum II 1:4 den Kürzeren.

Die Spiele im Stenogramm

TSKV Altena – TuS Stöcken-Dahlerbrück 1:10 (1:6) – Tore: 0:1 (8.) Klatt, 0:2 (16.) Urbas, 1:2 (18./ET) Dunkel, 1:3 (19.) Babilon, 1:4 (34.) Klatt, 1:5 (36.) Urbas, 1:6 (38.) Samaras, 1:7 (63.) Urbas, 1:8 (71.) Babilon, 1:9 (79.) Samaras, 1:10 (89.) Klatt
TuRa Brügge – RSV Meinerzhagen II 0:3 (0:2) – Tore: 0:1 (3.) Christopher Janssens, 0:2 (5./FE) Marvin Janssens, 0:3 (83.) Marius Janssens – Bes. Vorkommnis: Gelb-Rote Karte für Kaiser (Brügge/82.) nach wiederholtem Foulspiel
TuS Linscheid-Heedfeld – TuS Plettenberg II 9:2 (2:1) – Tore: 1:0 (4.) Ertelt, 1:1 (21.) Bashar, 2:1 (29.) Blisginnis, 2:2 (57./FE) Guerrieri, 3:2 (62.) Kerefidis, 4:2 (73.) Auf der Stroth, 5:2 (78.) Bechheim, 6:2 (81.) Auf der Stroth, 7:2 (83.) Kerefidis, 8:2 (87.) Ertelt, 9:2 (90.+2) Bechheim – Bes. Vorkommnisse: Gelb-Rote Karten für die Plettenberger Sianas (60.) nach wiederholtem Foul und Riabi (69.) nach Unsportlichkeit und Foulspiel
SC Lüdenscheid II – Polonia Lüdenscheid 0:1 (0:1) – Tor: 0:1 (14.) El Alami
LTV 61 II – RW Lüdenscheid II 4:2 (1:1) – Tore: 0:1 (29.) Hami, 1:1 (41.) Kiligaridis, 1:2 (60.) Ouhbi, 2:2 (68.) D. Schneider, 3:2 (72.) T. Schmermbeck, 4:2 (85.) Kiligaridis
TSV Lüdenscheid II – SC Plettenberg II 3:0 (1:0) – Tore: 1:0 (20.) Öztürk, 2:0 (49.) Öztürk, 3:0 (61.) Senel
TuS Herscheid – TuS Grünenbaum II 1:4 (1:2) – Tore: 0:1 (12.) Düzey, 0:2 (14.) Nerusch, 1:2 (18./FE) Yamann, 1:3 (76.) Gawron, 1:4 (90.+2) Düzey

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare