Hellas lädt zum Platzderby am Honseler Bruch

+
Nach einer umkämpften Partie zogen Timo Maehne (links) und die Hellenen im Hinspiel mit 3:4 den Kürzeren.

Lüdenscheid - Mehr Derby geht wohl kaum. Wenn der SV Hellas Lüdenscheid am Mittwoch (20 Uhr) gegen den LTV 61 antritt, ist die Bezeichnung Stadtderby nicht ausreichend.

Hellas und der LTV teilen sich den Sportplatz am Honsel, eine Punkteteilung werden sie dagegen vermeiden wollen. Außerdem spielt das Tabellenschlusslicht TuRa Brügge beim Kiersper SC II.

SV Hellas Lüdenscheid – LTV 1861 (20 Uhr, Honsel/Hinspiel: 3:4): Der einzige Aspekt, der die Vorfreude auf das Honsel-Derby ein wenig schmälert, ist die Tabellensituation. Sowohl der gastgebende SV Hellas, mit 30 Punkten Tabellenzehnter, als auch der LTV, Tabellensechster mit 35 Punkten, haben mit den interessanten Tabellenregionen nichts mehr zu tun. Allerdings kann Hellas mit einem Sieg den Abstand auf zwei Punkte verkürzen. „Schade, dass es für beide um nicht mehr viel geht. Ein Derby ist aber immer eine tolle Sache“, sagt Hellas-Spielertrainer Timo Maehne. Seine Spieler zu motivieren, dürfte ihm nicht allzu schwer fallen. das Hinspiel entschied der LTV knapp für sich, drehte dabei eine zweimalige Hellas-Führung. „Der LTV hat mich in dieser Saison bislang überrascht. Sie präsentieren sich als Einheit“, lobt Maehne den Gegner. „Wir haben in den letzten beiden Partien defensiv gut gestanden. Das müssen wir auch im Derby tun“, so der Spielertrainer. Verzichten muss er nur auf Kidane. Sein Gegenüber Michael Schrenner sieht in der Tabellensituation keinen Grund, der Partie mit weniger Vorfreude entgegenzusehen: „Das ist egal. Es ist ein Platzduell, auf das wir uns sehr freuen.“ Zwar ist der LTV heute Abend offiziell Gast am Honsel, „aber nur nominell“, so der Trainer. Fraglich ist der Einsatz von Kriscker. „Wir wollen jetzt mindesten Platz sechs halten“, so Schrenner.

Kiersper SC II – TuRa Brügge (19 Uhr, Felderhof/4:0): Für TuRa geht es darum, endlich zu punkten. Dieses Ziel hat Trainer Rainer Franke für die verbleibenden Spiele in der A-Liga ausgegeben. Am Wochenende war Brügge beim 1:2 gegen Eyüpspor Werdohl nah dran am ersten Punkt. Allerdings dürfte sich die Aufgabe bei der Kiersper Reserve, eine der positiven Überraschungen dieser Saison, schwerer darstellen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare