Fußball-Kreisliga A

Der RSV Meinerzhagen II will unter die ersten Fünf

+
Der Trainer und sieben seiner Neuzugänge: Oben von links Yasin Aktas, Halil Akbal, Emre Aygün und Artur Scholl sowie unten von links Samil Sahin, Domenico Chiappetta, Mehmet Ali Cebeci und Sifa Eroglu.

Meinerzhagen – Die Konkurrenz zählt den RSV Meinerzhagen II zum Kreis der Titelanwärter in der Fußball-Kreisliga A, doch der neue Spielertrainer des Aufsteigers hält den Ball flach – zumindest vorerst.

„Unser Ziel ist es, unter die ersten Fünf zu kommen“, umreißt Yasin Aktas seine Erwartungshaltung. „Im Winter“, ergänzt er, „wissen wir dann genau, wo wir stehen, und können uns gegebenenfalls auch neue Ziele setzen.“ 

Zum ersten Mannschaftstraining fanden sich am Sonntagvormittag urlaubsbedingt noch längst nicht alle Akteure ein. Gleichwohl ist der Kampf um die Plätze in der Startelf groß: Ihre erste A-Liga-Saison nach achtjähriger Abstinenz geht die RSV-Reserve mit einem 24-köpfigen Aufgebot an. Darüber hinaus steht die Ankündigung der Verantwortlichen des Oberliga-Teams im Raum, pro Wochenende bis zu vier Spieler an die 2. Mannschaft abstellen zu wollen.

„Jeder wird seine Chance bekommen“, zählt für Yasin Aktas so oder so aber nur die Leistung. Das gelte auch für ihn selbst, betont der Spielertrainer, der bis zum Ende der abgelaufenen Saison für die RSV-„Erste“ auflief. Generell geht Aktas davon aus, „dass ich in dem einen oder anderen Spiel sicherlich von außen coachen werde, weil es mitunter nun ‘mal schwierig ist, wenn man selbst auf dem Feld steht“. 

Sechs Testspiele sind geplant

Den zur Verfügung stehenden Kader sieht der 30-Jährige als „gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern“. Neu hinzugekommen sind neben Yasin Aktas selbst die reaktivierten Halil und Ersin Akbal, mit Artur Scholl, Domenico Chiappetta und Yusuf Sahin ein A-Liga-erfahrenes Trio vom Kiersper SC II sowie die aus Marienheide zurückgekehrten RSV-Eigengewächse Emre Aygün, Mehmet Ali Cebeci und Sifa Eroglu.

Im Rahmen der Vorbereitung wird die RSV-Reserve insgesamt sechs Testspiele bestreiten – das erste davon am kommenden Sonntag bei der SG Hützemert/Schreibershof.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare