Fußball-Kreisliga A

VfB Altena treibt Personalplanungen voran

+
Bleibt auch über die Saison hinaus beim VfB Altena: Fabian Steiner (vorne).

Altena - Fußball-A-Ligist VfB Altena treibt seine Personalplanungen voran. Die Burgstädter vermelden die Vertragsverlängerung mit drei weiteren Spielern.

An der Spitze des Trios steht Fabian Steiner, zuvor Innenverteidiger bei Bezirksligist Rot-Weiß Lüdenscheid, der inzwischen zweiterfolgreichster Torjäger am Pragpaul ist. Der 20-Jährige hat es trotz längerer Verletzungspause bislang auf zwölf Saisontreffer im Kreisoberhaus gebracht. Und mit Außenbahnspieler Georgios Vassos verbleibt auch ein weiterer Ex-Lüdenscheider und -Herscheider bei den Altenaern. Der sportliche Leiter des VfB, Christian Weiß, kann sich darüber hinaus über die Zusage von Mittelfeldspieler Lukas Rathmann (drei Saisontore) freuen.

Trainergespräch am Wochenende

In Sachen Trainerfrage will Weiß am Wochenende die Weichen dergestalt stellen, dass Chefcoach Ioannis Mavroudis aus Halver auch in der neuen Spielzeit das Zepter an der Seitenlinie im Reinecke-Stadion innehat. Der 49-Jährige ist jedenfalls erster Ansprechpartner des sportlichen Leiters.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare