Generalabsage in der Oberliga: Partie des RSV Meinerzhagen fällt aus

+
Die Partie des RSV Meinerzhagen gegen Kaan-Marienborn fällt aus.

Kreisgebiet -  Aufgrund des Orkantiefs „Sabine“ fällt nicht nur das rheinische Bundesliga-Derby zwischen Mönchengladbach und dem 1. FC Köln aus. 

Auch im Amateurfußball gibt es  Spielausfälle. Am Sonntagvormittag wurden alle Partien der Oberliga Westfalen abgesagt. Betroffen von dieser Generalabsage ist natürlich auch das Heimspiel des RSV Meinerzhagen gegen den 1. FC Kaan-Marienborn.

Eine Etage tiefer rollt ebenfalls kein Ball, hat Staffelleiter Alfred Link  alle Partien der Westfalenliga 2 gestrichen. „Aufgrund der Wetterwarnungen habe ich den Spieltag abgesetzt, um sowohl Mannschaften als auch Schiedsrichter hinsichtlich ihrer An- und Abreise auch zu schützen. Dieser Spieltag wird aller Voraussicht am Karnevalssamstag nachgeholt“, teilte Alfred Link mit.

Am Samstagabend hatte der Jugend-Ausschuss im Fußballkreis Lüdenscheid auf das angekündigte Wetter reagiert. Zwar spät, wie Rüdiger Dreisbach einräumte, letztlich aber nachvollziehbar aufgrund der ungewissen An- und Abreise sagt der KJA die vier Turniere der Hallenkreismeisterschaft (HKM) des Nachwuchses in Plettenberg und Neuenrade ab.

Der Fußballkreis Arnsberg hatte ebenfalls schon am Samstag alle Spiele für den Sonntag abgesagt, davon betroffen sind auch die Testspiele von A-Ligist SSV Küntrop gegen den TuS Versetal und von Liga-Rivale SG Balve/Garbeck gegen Tornado Westig.

Nicht stattfinden wird am Sonntagmittag auch das Punktspiel in der B-Jugend-Bezirksliga zwischen dem TSC Eintracht Dortmund II und der FSV Werdohl. Abgeblasen wurden zudem die Testspiele des Landesligisten FSV Werdohl gegen den SV 04 Attendorn und des Bezirksligisten Kiersper SC gegen TuRa Brügge.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare