FLVW-Kreis zeichnet Ehrenamtspreisträger aus

+
Kreisvorsitzender Klaus Scharf (rechts) und sein Stellvertreter Frank Schmidtke zeichneten in Großendrescheid Kathrin Schmidtke (links) und Stephanie Pomorin aus.

ALTENA -  Im Rahmen der „Aktion Ehrenamt“ des Deutschen Fußballbundes (DFB) werden Menschen ausgezeichnet, die sich im Vereinsbereich ehrenamtlich um den Fußballsport verdient gemacht haben.

Im Gasthof Spelsberg in Großendrescheid zeichneten jetzt der Vorsitzende des Fußballkreises Lüdenscheid, Klaus Scharf, und sein Stellvertreter Frank Schmidtke zwei ehrenamtlich tätige, junge Frauen aus. Kathrin Schmidtke vom SC Lüdenscheid war bereits im Jahr 2011 Ehrenamtspreisträgerin und bekam nun nachträglich offiziell ihre Urkunde und einen Blumenstrauß überreicht. Schmidtke, die sich inzwischen im Mutterschaftsurlaub befindet, betreute beim SC Lüdenscheid lange Zeit erfolgreich die Mädchenmannschaft und engagierte sich für den Frauenfußball.

Preisträgerin für das Jahr 2012 ist dagegen Stephanie Pomorin vom Sportverein TuRa „Frisch auf“ Eggenscheid. Pomorin engagierte sich unter anderem mit der Organisation verschiedener Jugendturniere, Feriencamps sowie der beliebten „Fußballfabrik“ unter der Leitung des Schalker Ex-Profi-Fußballers Ingo Anderbrügge. Neben der Urkunde erhielt Stephanie Pomorin vom DFB eine Armbanduhr als Geschenk.

Im Anschluss an die Ehrungen rief Klaus Scharf die im Fußballkreis organisierten Vorstände der Lüdenscheider Sportvereine dazu auf, mehr Vorschläge für den Ehrenamtspreis des DFB einzureichen. „Leider war die Resonanz aus den Vereinen in den letzten Jahren recht dürftig“, so der Meinerzhagener Vorsitzende des Fußballkreises. Dabei, betonte Scharf, stelle die Auszeichnung einen zusätzlichen Anreiz dar, sich ehrenamtlich zu engagieren. Auch Walter Neumeier, seit dem vergangenen Jahr Vorsitzender TuRa „Frisch auf“ Eggenscheid, der Stephanie Pomorin für die Auszeichnung vorgeschlagen hatte, bekräftigte den Aufruf an die Sportvereine. Für die Meldung eines engagierten, ehrenamtlichen Mitarbeiters sei nichts weiter erforderlich als Namen und Geburtsdatum der betreffenden Person und ein paar Zeilen zur Begründung schriftlich festzuhalten und an den Vorstand des Fußballkreises weiterzuleiten.

Alle Ehrenamtspreisträger werden sowohl vom Fußballkreis als auch vom Verband eingeladen, wobei der Verband in der Regel eine mehrtägige Tour für die Ausgezeichneten organisiert.

Während Kathrin Schmidtke zu einer Fahrt nach Güstrow mit Hafenrundfahrt in Rostock eingeladen worden war, hatte Stephanie Pomorin die Möglichkeit, bei der Begegnung Schalke gegen Stuttgart dabei zu sein, konnte an der Fahrt aber leider nicht teilnehmen. Die Ehrenamtspreisträger des kommenden Jahres, mithin auch der Vertreter des Kreises Lüdenscheid, werden vom DFB nach Berlin eingeladen.

Björn Othlinghaus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare