Auftakt zu den richtungsweisenden Wochen

+
Vor richtungsweisenden Wochen steht der TuS Grünenbaum um Felix Höngen (links).

Halver - Die augenscheinlich schweren Gegner aus der Spitzengruppe der Tabelle hat der TuS Grünenbaum seit dem vergangenen Wochenende erst einmal hinter sich gelassen. Vor der Fahrt an die hessische Landesgrenze zur SG Hickengrund am Sonntag (15 Uhr, Sportplatz Holzhausen) gibt es dennoch keinen Grund zur Entspannung.

Zwar hat der Fußball-Bezirksligist durch das 2:2 gegen den Dritten Fortuna Freudenberg endlich wieder einmal gepunktet und Selbstvertrauen getankt, wirklich geändert hat sich die Ausgangslage aber nicht. „Es darf nach dem Freudenberg-Spiel jetzt nicht etwa Leichtsinn einkehren“, warnt Trainer Niko Douros vor den Partien gegen die Tabellennachbarn aus Hickengrund und Kaan-Marienborn.

Etwas mitnehmen aus dem letzten Auftritt, der einen Aufwärtstrend klar erkennen ließ, will der TuS im Abstiegskampf der Bezirksliga aber dennoch. „Die Mannschaft hat gesehen, zu was sie in der Lage ist, wenn sie an die Leistungsgrenzen geht. Genau daran müssen wir auch am Sonntag anknüpfen. Hickengrund ist ein anderer Gegner, der noch einen Tacken schwerer ist als Freudenberg“, so der Trainer, der vor allem vor der Heimstärke der Gastgeber warnt, wenngleich diese in der laufenden Spielzeit angesichts von bereits drei Niederlagen auf eigenem Platz noch nicht so recht zum Tragen kam.

Zwar rechnet Niko Douros nicht mit einem komplett tief stehenden Gegner, gleichwohl aber auch nicht mit einer Spielanlage, wie sie ein Großteil der bisherigen Gegner offenbart hat. „Es ist wichtig, Geduld und Ruhe zu bewahren. Überhastete oder überschnelle Aktionen helfen nicht weiter. Es müssen die Chancen genutzt werden, die sich bieten“, erklärt der Trainer mit Blick auf die Torausbeute, das einzig größere Manko der Vorwoche.

Keine großen Veränderungen gibt es im Kader. Neben dem weiterhin fehlenden Robin Schmidt ist beim Kellerduell auch Mittelfeldmann Richard Kochta (Urlaub) nicht mit von der Partie.

Wesley Baankreis

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare