Fußball-Wechselspiele

Grünenbaum leiht Viggiani aus

+
Die Anhänger des TuS Linscheid-Heedfeld freuen sich auf drei neue Gesichter im Team.

Halver – Kurz vorm Jahreswechsel hat sich der abstiegsbedrohte Fußball-Bezirksligist TuS Grünenbaum noch einmal verstärkt – und zwar kräftig: Vom Westfalenligisten FC Iserlohn wechselt Angreifer Leonardo Viggiani bis zum Sommer zum Kreisch-Club zurück.

Die Grünenbaumer waren schon im vergangenen Jahr an Viggiani dran, dieser entschied sich allerdings zunächst dafür, den Konkurrenzkampf in Iserlohn in der Westfalenliga anzunehmen. 

Nach Torwart Chris Voerster, Defensivmann André Holthaus und Angreifer Nico Kaschitzki ist Viggiani der vierte Neuzugang in Halvers Norden.  „Leo kennt unsere Jungs, ist schnell, unbekümmert und ein Knipser. Ich bin mir sicher, dass beide Seiten von dem Transfer profitieren werden: Wir bekommen einen jungen Stürmer, der Tore garantiert, und Leo kann sich mit Einsätzen und Toren für höhere Aufgaben in Iserlohn empfehlen“, betont der neue TuS-Trainer Niko Douros. 

Zwei Grünenbaumer zum TuS Linscheid

Der TuS Linscheid-Heedfeld stellt sich für die Rückserie in der Fußball-Kreisliga B noch breiter und besser auf: Vom Nachbarn TuS Grünenbaum wechseln Christian Gawron und Alex Sajbert zum Team aus dem Schalksmühler Höhengebiet. Den eigentlichen Transfercoup haben die Linscheider derweil bereits Anfang Dezember gelandet: Seitdem ist Tim Paulsen für den Aufsteiger für den TuS spielberechtigt. Paulsen spielte zuletzt für den SSV Hagen in der Landesliga, war dort sogar der Kapitän des Teams. Eine seiner vorherigen Stationen war Oberligist TSG Sprockhövel. msm/TM

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare