1. come-on.de
  2. Sport
  3. Lokalsport

Totes Rennen an der Tabellenspitze

Erstellt:

Von: Thomas Busch

Kommentare

Sedrick Adams (r.) und der Schlesische SV Lüdenscheid konnten im Duell mit dem SC Plettenberg um Sahin Cakmak einen 0:2-Rückstand egalisieren und dem Tabellenführer somit einen Punkt abringen.
Sedrick Adams (r.) und der Schlesische SV Lüdenscheid konnten im Duell mit dem SC Plettenberg um Sahin Cakmak einen 0:2-Rückstand egalisieren und dem Tabellenführer somit einen Punkt abringen. © Popovici, Cornelius

Totes Rennen an der Spitze der Fußball-Kreisliga B: Da die vier bestplatzierten Mannschaften allesamt unentschieden spielten, blieb am 6. Spieltag das Vorderfeld des Klassements unverändert.

Märkischer Kreis - Weil er in der Auswärtspartie beim Schlesischen SV Lüdenscheid seine 2:0-Halbzeitführung noch aus der Hand gab, ließ Tabellenführer SC Plettenberg erstmals zwei Punkte liegen. Ein Doppelschlag von Pascal Ertelt verhalf den Gastgebern am Dickenberg noch zu einem 2:2-Unentschieden. Mit demselben Resultat kehrte der Rangzweite Polonia Lüdenscheid am Sonntag vom TSKV Altena zurück, wobei es hier die Burgstädter waren, die in Vorlage traten. Die zweimalige Führung des TSKV egalisierte jeweils Giovanni Inchingoli.

Vor ihrem direkten Aufeinandertreffen am kommenden Spieltag gelang TuRa Brügge und dem SV Hellas Lüdenscheid ebenfalls kein Sieg. Für erstere war das 1:1-Remis beim TuS Versetal genauso wie für den SC Plettenberg das erste Spiel, in dem sie nicht als Sieger vom Platz gingen. Die Stenmans-Elf, die insgesamt eine Partie weniger bestritten hat, geriet in Altenmühle sogar in Rückstand, glich diesen aber genauso aus, wie es der SV Hellas in seinem Gastspiel bei der FSV Werdohl II tat. Dort konterte Kafetzis vor der Pause das aus Nobereits Eigentor resultierende 1:1, ehe Chroidis’ Treffer zum 2:2 in der Schlussminute die Punkteteilung sicherte, nachdem Ams die Lennetaler kurz nach Wiederbeginn erneut nach vorn geschossen hatte.

LTV 61 feiert Kantersieg

Den höchsten Sieg des Spieltags feierte der LTV 61 in Form eines 8:0-Erfolgs über den nach gutem Saisonstart sichtlich nachlassenden RSV Meinerzhagen III, zu dem André Schüngel drei und Lars-Christian Fregin zwei Tore beisteuerten. Kaum minder deutlich ging’s wenige Kilometer weiter nordwestlich zu: Als 5:1-Sieger über den TuS Ennepe III holte TuRa Eggenscheid, zuletzt personell arg gebeutelt, aber am Sonntag nun mit einem 18-Mann-Kader aufwartend, die ersten Punkte der Saison. Der Gast aus Halver wartet seinerseits noch auf selbige und hat als nunmehr einzige Mannschaft der Liga noch keinen Zähler auf der Habenseite.

Deutlich besser macht es der ebenso wie seine Drittvertretung erst im Sommer aufgestiegene TuS Ennepe II: Das 1:0 gegen den SC Lüdenscheid II war für die Schwenker der dritte Sieg im fünften Spiel und ging mit dem Vorrücken auf den fünften Platz einher.

Reichlich Tore fielen am 8. Spieltag auch in der Kreisliga A.

Auch interessant

Kommentare