Fußball-Firmencup / Video und Fotogalerie im Text

Kostal triumphiert beim Fußball-Firmencup im Nattenberg-Stadion

Das Kostal-Team stieg bei der Siegerehrung des Firmencups kurzerhand auf die Bierzeltgarnitur.

Lüdenscheid - Umkämpfte Partien, eine Menge Spaß am Fußball auf dem Kleinfeld und einen ausgelassenen Jubel der Firma Kostal – das gab es am Samstag auf dem Naturrasenplatz im Nattenberg-Stadion zu bestaunen. Zum 750. Geburtstag der Stadt Lüdenscheid wurde seit 2006 erstmals wieder ein Fußball-Firmencup in der Bergstadt ausgetragen.

Dass es nur einen Sieger geben kann, war allen 26 Teams zum Start in die Vorrunden bewusst. Spätestens aber zum Achtelfinale witterten die erfolgreichen Vorrundenteilnehmer ihre Chance auf den Titelgewinn und lieferten sich packende und teils auch harte Duelle auf den Kleinfeldplätzen. 

Jubeln durfte letztendlich das Kostal-Team, das nicht nur das Halbfinale im Neunmeterschießen gegen das Busch-Jaeger-Team um Landesliga-Torjäger Hakan Aktas gewann, sondern auch im Finale hauchdünn mit 4:3 die Auswahl der Sparkasse Lüdenscheid niederzuringen wusste.

Auf dem Weg ins Finale bescherten der Sparkasse zwei frühe Treffer gegen das Team von Hasco im Halbfinale das Ticket für das Endspiel.

Lüdenscheider Firmen-Cup 2018 im Nattenbergstadion

 Grund zur Freude hatten jedoch letztendlich alle vier Halbfinalisten: Für jede Mannschaft gab es von Stadtmarketin-Chef André Westermann einen Gutschein für 15 Personen für den VIP-Bereich beim Public Viewing im Rahmen der Weltmeisterschaften.

Der große Wanderpokal bleibt nun aber vorerst in Reihen der Kostal-Kicker. Für die unterlegenen Teams blieb immerhin ein ereignisreicher Tag mit breitem Rahmenprogramm, reichlich Essen und Trinken und bestem Wetter im altehrwürdigen Nattenberg-Stadion.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare