Fußball-Bezirksliga 4

Gipfeltreffen für Langenholthausen

+
Der Düsterloh-Express um Philip Fischer will auch im Gipfeltreffen nicht entgleisen und mit einem Sieg endgültig die Weichen auf Aufstieg stellen.

Langenholthausen – Vorhang auf für den Knüller der Bezirksliga 4: Mit dem Gipfeltreffen bei Verfolger TuS Sundern startet der verlustpunktfreie Tabellenführer TuS Langenholthausen am Sonntag (15 Uhr, Röhrtalstadion) in die zweite Saisonhälfte der „Bundesliga des Sauerlandes“, an deren Ende und zur Krönung des 100-jährigen Bestehens des TuS Langenholthausen der Landesliga-Aufstieg stehen soll.

Mit sieben Zählern Vorsprung auf den TuS Sundern gehen die Kicker vom Düsterloh in dieses Topspiel, das zugleich ein Derby ist und für den Ausgang des Titel-Zweikampfes vorentscheidenden Charakter haben könnte. Gewinnt die Mannschaft von Trainer Uli Mayer am Sonntag bei ihrem hartnäckigsten Verfolger, wäre Langenholthausen der Titel bei dann zehn Zählern Vorsprung und angesichts der bisherigen Dominanz wohl kaum noch zu nehmen. 

Bei einer Niederlage der Balver im Röhrtalstadion und dann „nur“ noch vier Punkten auf Sundern hingegen wäre an der Spitze wohl alles wieder offen. Die ersten 90 Punktspielminuten im Jahr 2019, sie haben es in sich. Bei „Charly“ Grote, Vorsitzender des TuS Langenholthausen macht sich vor diesem Knüllerspiel eine „gewisse Anspannung“ bemerkbar. „Es wird mit Sicherheit ein interessantes Spiel, auf das wir uns freuen. Und für unsere Fußballregion ist es ein echtes Highlight-Spiel. Ich gehe fest davon aus, dass am Sonntag sehr viele Zuschauer dabei sein werden“, betont Grote. 

Verzichten muss der Spitzenreiter am Sonntag auf Oliver Haarmann, der sich am Oberschenkel verletzt hat, aus privaten Gründen aber ohnehin nicht dabei gewesen wäre bei diesem Spitzenspiel im Röhrtalstadion. Fraglich ist derweil der Einsatz von Torben Ochs. Dem Routinier, der in der Innenverteidigung oder auch auf der „Sechs“ eine unglaubliche Ruhe ausstrahlt und das Spiel von hinten heraus mit klugen Pässen eröffnen kann, zwickte es in dieser Woche im Oberschenkel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare