SpVgg Nachrodt zündet finales Feuerwerk

+
Seine Elf schenkte ihm zum Abschluss einen 7:0-Auswärtssieg: Trainer Fitim Zejnullahu.

Nachrodt - Trainer Fitim Zejnullahu hatte vor dem letzten Saisonspiel des Iserlohner Fußball-A-Kreisligisten SpVgg Nachrodt bei der Reserve des ASSV Letmathe eine „Vollgas-Veranstaltung“ seiner Mannschaft gefordert – und die Grün-Schwarzen schenkten ihrem nun zum Landesligisten FSV Werdohl wechselnden Coach genau das.

Mit 7:0 (2:0) triumphierten die Nachrodter in den Mittagsstunden des Pfingstmontags im Letmather Waldstadion, krönten sich damit endgültig zur besten Mannschaft der Rückrunde und erfüllten zugleich das gesteckte Saisonziel mit einer Top-4-Platzierung.

„Ich kann mich bei der Mannschaft nur bedanken. Wir wollten uns mit einer guten Leistung aus der Saison verabschieden. Und die Jungs haben von Beginn an druckvoll gespielt, waren hellwach und mit Lust auf Fußball bei der Sache. In allen Bereichen ist uns ein guter Abschluss gelungen. Hut ab vor dieser Leistung und diese tollen Truppe“, betonte Fitim Zejnullahu, dessen Schützlinge nach einem vorangegangenen gemeinsamen Frühstück das Geschehen im Waldstadion dominierten und zum Teil sehenswert herausgespielte Tore erzielten.

Nach Querpass von Christopher Fanieng brachte „Matze“ Langer die Sportvereinigung in Führung (18.), die Daniel Crummenerl ebenfalls nach Fanieng-Zuspiel ausbaute (21.). Weitere Chance im ersten Durchgang ließen die Nachrodter ungenutzt, nach dem Seitenwechsel aber traten sie das Gaspedal weiter durch und belohnten sich mit gleich fünf weiteren Treffern.

Matthias Langer nach Vorarbeit von Daniel Crummenerl (52.) und Felix Martin (53.) besorgten die Entscheidung, erneut Martin (73.) sowie Abwehrchef Samed Topcu per Doppelpack (80./84.) schraubten das Ergebnis letztlich in die Höhe und sorgten so für ein finales Feuerwerk.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare