TuS Ennepe und FC Phoenix kooperieren

+
Besiegelten die Zusammenarbeit des TuS Ennepe und des FC Phoenix Halver 08, die sich zunächst auf die C-Jugend beschränkt: die beiden Jugendleiter André Reich und Patrick Salomon.

Halver - Die Fußballer des TuS Ennepe und des FC Phoenix Halver 08 schicken ab der neuen Saison erstmals eine gemeinsame Jugendmannschaft ins Rennen.

Dieses Team wird unter dem Namen JSG Ennepe/Phoenix Halver an den Start gehen. Die Jugendleiter beider Vereine, André Reich (TuS Ennepe) und Patrick Salomon (FC Phoenix Halver 08), stellten Details der Zusammenarbeit im Gespräch mit unserer Zeitung vor.

Der Kontakt zwischen beiden Klubs ist so neu nicht. Bereits vor der vergangenen Saison waren erste Gedankenspiele bezüglich einer Zusammenarbeit in der damaligen D-Jugend erörtert worden, seinerzeit war aber die Zeit zu knapp, um den vom Verband vorgegebenen Regularien wie Meldefristen Rechnung tragen zu können.

Heimspiele an der Karlshöhe

Das ist jetzt anders. In den vergangenen Monaten bereiteten André Reich und Patrick Salomon in Ruhe den Boden für eine gemeinsame C-Jugend. Der Hintergrund ist klar: Beide Vereine verfügen aktuell über nur je zehn Spieler im C-Jugend-Alter. Macht in der Summe 20 Aktive – ein sehr gesunder Stamm. Trainer der Mannschaft wird Heiko Zankana, möglicherweise noch ergänzt um einen zweiten Übungsleiter. Ihre Heimspiele trägt die neue JSG auf der Karlshöhe aus – aus einem sehr pragmatischen Grund. Die Belegungspläne weisen auf dem Franz-Dobrikat-Sportplatz mehr Lücken als in der FK-Söhnchen-Arena aus. Trainieren werden die JSG-Kicker zweimal wöchentlich, und zwar wechselweise: einmal in Schwenke, einmal an der Karlshöhe.

"Logistische Herausforderung"

„Das wird eine logistische Herausforderung, aber wir bekommen das hin“, sagt Patrick Salomon zuversichtlich. Auf echte Widerstände in ihren Clubs sind die beiden Jugendleiter mit ihren Plänen im übrigen nicht gestoßen. André Reich: „Jeder hat verstanden, dass das Sinn macht.“ Angelegt ist die neue Kooperation zunächst auf ein Jahr. Danach wird entschieden, ob es gemeinsam weitergeht oder die Kinder in ihre jeweiligen Stammvereine, deren Mitglieder sie ohnehin bleiben, zurückkehren. „Wir gehen das sehr optimistisch an“, sagen die beiden Jugendleiter unisono, „natürlich ist es auch möglich, dass die Zusammenarbeit irgendwann ausgeweitet wird.“

Informationen zur neuen C-Jugend der JSG Ennepe/Phoenix Halver gibt es bei André Reich (Tel. 02353-1399699) und Patrick Salomon (Tel. 02353-130447).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare