Fußball: Lüdenscheider Fußballgeschichte

Freude bei den alten 08ern

+
Gleich 14 ehemalige „08er“ schwelgten in dieser Woche im Restaurant Zum Schwejk in der Altstadt in fußballerischen Erinnerungen der 60-er Jahre des vorigen Jahrhunderts.

Lüdenscheid - Erinnerungen an die Lüdenscheider Fußballgeschichte des vergangenen Jahrtausends lebten in dieser Woche wieder auf, als sich die die Ex-Kicker der Sportfreunde 08 wieder zu ihrer regelmäßigen Wiedersehen in der Altstadt trafen.

Im Jahr 1971 hatte die Gründung des Großvereins Rot-Weiß Lüdenscheid das Ende der Sportfreunde Lüdenscheid 08 und des RSV Höh besiegelt, die damals in dem neuen Verein aufgingen. Die ehemaligen Spieler der Sportfreunde Lüdenscheid 08, genauer gesagt hauptsächlich die der 66er und der 68er A-Jugend, denken immer noch gerne an die gemeinsame Zeit auf dem Fußballplatz zurück und treffen sich alle zwei Jahre in unterschiedlichen Gaststätten in Lüdenscheid. 

Am Mittwoch kamen 14 der einstigen Kicker in der Gaststätte Schweijk zusammen und konnten ihr Wiedersehen bei angenehmen Temperaturen sogar draußen feiern. Nicht jeder der ehemaligen Fußballkameraden ist in Lüdenscheid geblieben. So kam zum Beispiel Frank Zündorf eigens aus Karlsruhe angereist, und auch Lothar Herzog, Initiator der Treffen, lebt ein wenig weiter weg, nämlich in Nettetal am Niederrhein. Um sich an die glorreichen Zeiten als Jungkicker zu erinnern, ist den Fußballern jedoch kein Weg zu weit, denn schließlich konnten sie damals auf dem Platz tolle Erfolge vorweisen. 

So errang die Jugendmannschaft von 1966 den A-Jugendmeister-Titel und wurde Kreismeister und Kreispokalsieger, während die 68er A-Jugendmeister und Kreismeister wurden. Darüber hinaus war mit Karl-Heinz „Kalla“ Lüsebrink auch noch ein ehemaliger Spieler der 62er-Jugendmannschaft anwesend, die einst Vize-Westfalenmeister geworden war. Bei einem gemeinsamen Abendessen schwelgten die ehemaligen Sportkameraden inmitten der malerischen Lüdenscheider Altstadt noch lange in Erinnerungen. - Björn Othlinghaus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare