Souveräner Neuenrader Auftritt an der Sorpe

+
Der TuS Neuenrade setzte sich in Langscheid durch.

Neuenrade - Es war ein unterm Strich anständiger und auch souveräner Auftritt, den der TuS Neuenrade am Sonntag in der Mittagshitze in der Nähe des Sorpesees hinlegte. Bei der Zweitvertretung des SuS Langscheid/Enkhausen setzten sich die Hönnestädter deutlich mit 5:0 (2:0) durch.

Das ganz hohe Tempo gingen beide Teams angesichts der Temperaturen nicht, der TuS aber ergriff gegen den in der ersten Halbzeit gut sortierten A-Liga-Aufsteiger aus dem Kreis Arnsberg die Initiative und führte zur Pause nach einem Doppelpack von Caglar Tabakoglu, der erst aus dem Gewühl heraus und später dann mit einem Schlenzer von der Strafraumgrenze traf, mit 2:0. Die vom Neuenrader Cesare Deleo trainierten Gastgeber lauerten auf Konter, liefen auch zwei, drei gefährliche Gegenstöße, für einen Treffer aber reichte es nicht.

Nach dem Seitenwechsel war es dann Can Nergiz, der auf der linken Seite gleich drei Gegenspieler aussteigen ließ, locker zum 3:0 für den TuS einschob und damit schon für die Vorentscheidung sorgte (61.). Vier Minuten später war es Ibrahim Kalil Keita, der nach feinem Zuspiel von Najim Ouhbi nur noch den Fuß hinhalten musste und auf 4:0 erhöhte.

Auch die Langscheider hatten noch eine dicke Möglichkeit, der Ex-Neuenrader Antonio Deleo aber köpfte das Spielgerät mit etwas Rückenlage knapp über den Kasten. Zudem forderten die Sorpe-Kicker vergeblich einen Handelfmeter. Auf der Gegenseite war es Ugur Öztürk, der nach vergebener Keita-Chance acht Minuten vor dem Ende den Schlusspunkt setzte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare