Fußball

Dissing und Finke zurück zu RWL

+
Am Sonntagabend gab Martin Rost (Mitte) die Verpflichtung von Lukas Finke (links) und Richard Dissing aus Kierspe bekannt. 

Lüdenscheid - „Ich freue mich riesig, dass es geklappt hat“, strahlt Martin Rost, in der kommenden Saison Chefcoach bei den Bezirksliga-Senioren von Rot-Weiß Lüdenscheid, über einen Personalcoup für die Spielzeit 17/18: Mit Richard Dissing und Lukas Finke kehren zwei talentierte Youngster vom Kiersper SC ins Nattenberg-Stadion zurück, wo sie bis 2015 drei erfolgreiche Jugendspielzeiten unter den Fittichen von Martin Rost verlebt hatten.

Nach Abschluss der A-Juniorenzeit waren die beiden Blondschopfe zum Felderhof nach Kierspe gewechselt, wo sich vor allem Richard Dissing auf der Außenbahn zum echten Leistungsträger zunächst unter Andreas Wieczorek und dann unter Manuel Fernholz entwickelt hat, während Angreifer Lukas Finke mit einigen Verletzungsproblemen zu kämpfen hatte. 

„Meine absoluten Wunschspieler“, schwärmt Martin Rost und sieht bei beiden noch großes Entwicklungspotenzial. Die Kicker vom Nattenberg setzen damit die Kadergestaltung weiterhin konsequent fort, bislang stehen zehn Akteure für die kommende Spielzeit im Rot-Weiß-Dress fest. 

Der aktuelle Bezirksliga-Kader derweil bereitet sich intensiv auf die Saison-Fortsetzung vor: Am Samstag unterlag RWL bei der U23 von RW Oberhausen (Trainer: Ex-RWL-Kicker Dimitrios Pappas) 1:5. Das Ehrentor erzielte Neuke. Am Sonntag setzte sich die Sadowski-Elf beim Bezirksliga-Tabellenvierten Eintracht Dortmund 5:3 durch. Hier erzielten Sattler, Urbas (2), Scheerer und Schönrath die Treffer. Ein Wermutstropfen war allerdings das Ausscheiden von Bonevski, der mit einer Knieverletzung noch in Dortmund ins Krankenhaus musste.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare