Erstmals wieder torlos nach mehr als zwei Jahren

+
Superleistung auf der linken Außenbahn: Gürkan Besirlioglu (rechts) setzt sich hier gegen Manuel Lamm (Mitte) und Jannik Löhl durch.

Lüdenscheid -  Es war fast das letzte Aufgebot, das Trainer Thomas Dregger für Rot-Weiß Lüdenscheid am Sonntagnachmittag beim torlosen Remis gegen Landesligaabsteiger SuS Niederschelden auf den Nattenberg-Kunstrasen geschickt hatte. Am kommenden Wochenende nun hätten auch Kapitän Christos Katsaros (Knie-OP) und Torjäger Ewald Platt (anhaltende Schmerzen im Fußgelenk) passen müssen.

Von Jörg Hellwig

Kein Wunder, dass „Dreggi“ vorweihnachtlich humorvoll eine ganz eigene Sicht auf die Winterpause kundtut: „Ehe ich am Sonntag meine Frau aufs Spielfeld schicken muss, habe ich lieber den Staffelleiter angerufen und gebeten, jetzt sofort Pause zu machen.“ Und Pause ist in den überkreislichen Spielklassen – wenn auch aus anderen, nicht unbedingt transparenten Gründen – nun tatsächlich: eine Woche vor den Kickern auf Kreisebene. Eine Pause aber, die nicht nur RWL aus den aufgeführten Gründen herbeisehnt, um die zahlreichen Blessuren auskurieren zu können. Weil Mitte März mit vollzähligem Aufgebot, der „eigentliche“ Rückrundenstart vollzogen werden soll.

Von der letzten Vorstellung in 2014 seiner Mannschaft zeigte sich Dregger durchaus angetan: „Das war ein flottes Spiel, in dem sich Niederschelden nicht versteckt hat. Wir hatten einen Durchhänger kurz vor der Pause und in der Viertelstunde nach dem Wechsel. Aber ich bin begeistert, wie meine Mannschaft in der letzten halben Stunde noch die Entscheidung gesucht hat und mit wieviel Druck sie noch nach vorne agiert hat.“ Weil aber auch der schwer angeschlagene Torjäger Platt seine Großchancen („Kein Vorwurf an ihn. Toll, dass er sich in den Dienst der Mannschaft gestellt hat“ – Dregger) liegen ließ und Brackmann auf der Gegenseite die beiden besten Gästechancen vereitelte, blieb’s beim 0:0.

Ein Ergebnis, auf das kaum jemand im Vorfeld der Partie gewettet haben dürfte: Denn das letzte torlose Punktspiel mit RWL-Beteiligung lag am Sonntag genau zwei Jahre und 44 Tage zurück (damals torlos bei der FSV Werdohl II am Riesei).

Bevor Rot-Weiß Anfang Februar die Vorbereitung auf die Meisterschaftsfortsetzung aufnimmt, stehen noch drei wichtige Dinge auf der RWL-Legende: heute Abend die Jahreshauptversammlung, eine Woche später die Weihnachtsfeier des Bezirksligateams und in den nächsten 14 Tagen Klärung der Trainerfrage: Macht Interimscoach Dregger weiter oder nicht?

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare