Fußball

Plettenberg droht Fehlstart, Neuenrade winkt Traumstart

+
Der letzte Vergleich zwischen Plettenberg und Neuenrade war ein Testspiel im Juli 2019, hier mit Kelé und Kalaitzis im Zweikampf.

Plettenberg – Dass der Nachbar TuS Neuenrade am Sonntag als Tabellenführer zum TuS Plettenberg ins Lennestadion kommen würde, damit dürften die Blau-Gelben im Vorfeld nicht gerechnet haben. Doch es ist so: Während die Plettenberger zum Auftakt mit 2:3 beim VfL Klafeld-Geisweid stolperten, legten die umgruppierten Hönnestädter mit dem 2:0-Sieg gegen RW Hünsborn II einen Start nach Maß hin.

Und sollten die Neuenrader diesen Coup nun wiederholen, stünden sie bereits sechs Punkte vor den Plettenbergern – ein Szenario, dass Domenico Musella, Trainer der Gastgeber, unbedingt verhindern will. „Wir stehen schon etwas unter Druck und wollen einen Fehlstart vermeiden. Vielmehr gilt es, den Kontakt nach vorn herzustellen“, lautet sein Anspruch und sicherlich auch jener der Mannschaft. Gegenüber der Niederlage in Klafeld-Geisweid müsse natürlich vieles besser werden, hofft der Coach, dass der nervöse, defensiv wacklige und offensiv wenig inspirierte Auftritt im Siegerland keine Neuauflage erleben wird.

Die Neuenrader Mannschaft kennt Musella gut: „Dennis Bonevski, ihr sportlicher Leiter, ist ein guter Freund von mir. Wie haben uns schon oft und lange über Fußball unterhalten. Sie haben eine junge, giftige Truppe und mit Ufuk Öztürk einen überragenden Fußballer. Der Star der Mannschaft ist für mich aber ihr Trainer Abi Ouhbi, vor dessen Arbeit ich sehr großen Respekt habe.“

Der angesprochene Ouhbi und seine Mannschaft reisen mit Selbstvertrauen an, gleichwohl erwartet der Neuenrader Cheftrainer einen erheblich stärkeren Gegner als RW Hünsborn II dies sein konnte – und ein gänzlich anderes Spiel: „Es ist keine Tiefstapelei, Plettenberg ist für mich favorisiert. Die sind gut besetzt, haben sich namhaft verstärkt, sind uns in punkto Erfahrung ein gutes Stück voraus. Die werden sich auch mit Sicherheit nicht wie Hünsborn mit neun Feldspielern in der eigenen Hälfte verschanzen, sondern viel Druck auf uns ausüben wollen. Von daher wird es für meine Mannschaft erste Pflicht sein, erst einmal defensiv gut zu stehen. Wenn dann am Ende ein Punkt für uns herausspringen sollte, wäre ich schon zufrieden.“

Aus dem 18er-Kader der Vorwoche fallen Neuzugang Levin Friese, der sich nach seiner Einwechslung einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zuzog, und Ersatzkeeper Torben Krug (privat verhindert) aus, dafür rücken Sebastian Siebert fürs Tor und wohl auch der zuletzt angeschlagene Mahircyan Nergiz Can nach.

Bei den Plettenbergern stehen noch Fragezeichen hinter den erkälteten Alexei Stiber und Kenan Uzun. Fraglich ist auch Torhüter Sven Kabath, doch sind die Blau-Gelben auf dieser Position dank Jannick Wagner, der seine Sache in Klafeld gut machte, gleichwertig gut besetzt. Vor Wagner fällt aber mit Kosta Papadopoulos ein erfahrener Defensivspieler aus, auch Daniel Dintinger muss wohl nochmals pausieren. Musella: „Er hat noch Schmerzen. Die halbe Stunde in Klafeld war schon etwas zu viel für ihn.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare