RWL verliert Finke und Dissing an KSC

+
Mittelfeldmotor der Junioren: Richard Dissing.

Lüdenscheid - Keine schöne Nachricht für Fußball-Bezirksligist Rot-Weiß Lüdenscheid: Der Traditionsclub vom Nattenberg verliert zum Saisonende zwei seiner aktuell hoffnungsvollsten Talente an den derzeitigen Ligarivalen, aber auch designierten Landesligaaufsteiger Kiersper SC.

Angreifer Lukas Finke und Mittelfeldmotor Richard Dissing wechseln aus der Bezirksliga-A-Jugend der Kreisstädter zum Felderhof zur Mannschaft von Ex-RWL-Coach Sven Krahmer. Sie sehen dort die offenbar bessere Perspektive und größere Herausforderung. Auch RWL hätte die Youngster in der kommenden Saison gern im eigenen Seniorenteam gesehen, in dem beide Talente bereits in dieser Spielzeit zu Einsatzzeiten kamen.

Torgefährlicher Stoßstürmer: Lukas Finke.

Stoßstürmer Finke, körperlich robust und sehr durchsetzungsfähig, brachte es bei vier Einsätzen bereits auf drei Tore und traf für das A-Junioren-Spitzenteam von Trainer Martin Rost in 15 Ligaeinsätzen 20 Mal ins gegnerische Tor. Und mit dem lauffreudigen Linksfuß Richard Dissing verlieren die Bergstädter den Motor der A-Junioren, der praktisch auf allen Mittelfeldpositionen einsetzbar ist. Landesligakandidat KSC kann sich auf zwei willensstarke und einsatzfreudige Perspektivkräfte freuen. - jig

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare