Fußball-Bezirksliga 5

Carbotta: „Zielsetzung kann trotz aller Widrigkeiten nur ein Sieg sein“

+
Der KSC hofft gegen Hünsborn II trotz aller Personalprobleme auf drei Punkte.

Kierspe – Die einen haben bislang zehn von zwölf möglichen Zählern geholt, bei den anderen herrscht nach vier Saisonspielen noch gähnende Leere auf dem Punktekonto. Scheinbar eine klare Sache also, wenn der Bezirksliga-Zweite Kiersper SC am Sonntag (15 Uhr, Stadion Felderhof) auf Tabellenschlusslicht Rot-Weiß Hünsborn II trifft.

Doch manchmal trügt der Schein eben... Um zu ergründen, warum das so ist, reicht ein Blick auf die Ausfallliste der Kiersper. Mit den am Oberschenkel verletzten Apostolos Aslanidis und Tom Hoffmann, dem krankgeschriebenen Kapitän Manuel Wolf sowie Leo Becker stehen gleich vier wichtige Defensivkräfte nicht zur Verfügung. Dazu kommen der Langzeitausfall von Furkan Demiray (Innenbandriss im Knie) und der Umstand, dass der Einsatz von gleich vier weiteren Akteuren noch mehr oder minder stark fraglich ist.

„Der SV Ottfingen hat uns vergangene Woche einiges abverlangt“, stellt KSC-Trainer Marco Carbotta fest, der zu allem Überfluss registrieren muss, dass die Hünsborner Erstvertretung, Dritter der Landesliga, am Sonntag spielfrei ist und so die Reserve personell verstärken könnte. Summa summarum wird dadurch aus einem Spiel, in dem die Tabellensituation die gastgebenden Volmestädter eigentlich zum eindeutigen Favoriten erklärt, eine Partie, deren Ausgang ziemlich offen ist. 

Dass die Mannschaftsaufstellung gerade im Abwehrbereich für Marco Carbotta zu einem veritablen Puzzlespiel mutiert, ist freilich nur die eine Seite der Medaille. Die andere ist, dass der Übungsleiter der Kiersper den eigenen Anspruch dennoch weiter hoch hält. „Egal, was der Kader hergibt – wir haben uns vor der Saison ganz bewusst so breit aufgestellt, und die Zielsetzung für Sonntag kann trotz aller Widrigkeiten nur ein Sieg sein“, macht der junge Trainer deutlich. Denn der KSC will sich nach seinem so guten Saisonstart ganz oben festbeißen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare