Bänderriss bei Lüdenscheids Jonas Brackmann

+
Jonas Brackmann fehlt RW Lüdenscheid wegen eines Bänderrisses mehrere Wochen.

Halver/Lüdenscheid - „Das mag von der Papierform her recht einfach aussehen, das wird es aber garantiert nicht", sagt Marco Sadowski, Trainer des Bezirksligazweiten RW Lüdenscheid, über das Duell mit dem Tus Grünenbaum.

Vor dem Bezirksliga-Kreisderby (Sonntag, 15 Uhr, Kunstrasen am Kreisch) zollt er den Gastgebern jede Menge Respekt. „Der TuS hat eine sehr gute Offensivabteilung mit vielen schnellen Spielern“, lässt sich der RWL-Coach, den in dieser Woche eine Grippe flachgelegt und am Trainingsbetrieb gehindert hat, nicht vom letzten Tabellenplatz des Aufsteigers blenden.

Vor Wochenfrist waren beide Teams spielfrei, davor hatte Grünenbaum Warnschüsse losgelassen, die signalisieren, dass der TuS im Kampf um den Ligaverbleib noch nicht resigniert hat: „Wer 2:0 in Meinerzhagen führt, per Elfmeter die Chance zum 3:0 vergibt, der muss schon gut gespielt haben“, meint Sadowski und orientiert sich weniger an der letztlichen 2:5-Niederlage der Truppe von Ex-RWL-Coach Niko Douros als an der zuvor gebotenen Leistung, die Parallelen auch zum Hinspiel der Kreisrivalen am Nattenberg aufwies: „Auch dort ist der TuS mit 1:0 in Führung gegangen, hat die große Chance zum 2:0 vergeben, bevor wir dann doch noch mit 5:1 gewonnen haben“, warnt Sadowski nachdrücklich vor den Ex-RWLern Ömer und Orhan Yilmaz, dem ins Team zurückkehrenden Torjäger Kevin Klahr und Teamkollegen um Routinier Viktor Hense.

Keine Zweifel am Ziel

Dennoch lässt Sadowski keine Zweifel am Ziel der Bergstädter aufkommen: „Es wird Zeit, dass wir wieder einmal gewinnen, nachdem wir in Kierspe noch knapp am Dreier vorbeigerauscht sind“, sagt er und erwartet von seinem Team, dass es nun wieder konsequent versucht, seinen Stil durchzusetzen und nicht auf zu viele lange Bälle baut. Erfreulich für den RWL-Coach, dass sich die personelle Lage gegenüber den vergangenen Wochen entspannt hat, weil Piero Rizzi, Yasin El Hadje und vor allem auch die Stammkräfte Mark Sattler und Lennard Adams wieder zur Verfügung stehen. Kehrseite der Medaille: Torhüter Jonas Brackmann hat nun endgültige Klarheit über sein lädiertes Sprunggelenk: Es wurde ein Bänderriss diagnostiziert, der eine vierwöchige Pause bedingt. Außerdem fällt Roman Klukowski (Knieverletzung) aus und wird über einen Startelfeinsatz von Routinier Lars Scheerer wegen einer Grippe erst kurzfristig entschieden.

RWL: Noll – Dunkel, Katsaros, Sattler, Besirlioglu, Maatalla, Breitenbach, Sommer, Scheerer, El Hadje, Schönrath, El Alami, Urbas, Jindou, Rizzi, Klatt

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare