25 Mädchen kicken am Kreisch

+
Auch die 3. Auflage des Girlscamp beim TuS Grünenbaum war am Montag und Dienstag gut besucht. 25 Mädchen aus Halver, Lüdenscheid und Schwelm kickten zwei Tage lang am Kreisch.

Halver - Ein wenig Geduld war am Dienstag beim 3. Girlscamp des TuS Grünenbaum gefragt. Statt direkt mit dem Ball zu arbeiten, stand für die 25 teilnehmenden Mädchen zunächst ein Aufwärmprogramm inklusive Liegestützen und Dehnübungen auf dem Programm. So, wie es sein muss in einem sinnvoll gestalteten Training.

Von Wesley Baankreis

Zumal auch das Aufwärmprogramm größtenteils mit dem geliebten Spielgerät stattfand, wirklich gekickt wurde aber erst später. In vier Einheiten an zwei Tagen lernen die Girlscamp-Teilnehmer am Kreisch neben Grundtechniken auch Feinheiten beim Schuss und Passspiel.

„Die Mädchen sollen aber vor allem ihren Spass haben. Deshalb haben wir alle Einheiten mit kleinen Wettbewerben aufgelockert“, sagt TuS-Vorsitzender Stefan Westermann, der das zweitägige Feriencamp gemeinsam mit Nachwuchsspieler Nico Kaschitzki betreut. So stand zum Abschluss des Camps am Dienstagnachmittag ein Turnier an, bei dem die Mädchen einen speziellen Minigolf-Parcours mit Fußbällen bewältigen mussten. Am Ende gab es für die erfolgreichen Teilnehmerinnen ein kleines Präsent.

Interesse in der Region

Etwas anders hatte dagegen die Belohnung am ersten Tag am Kreisch ausgesehen. Nach einem Mini-Turnier durften sich die Siegerinnen erholen, während der Rest noch einmal das Aufwärmprogramm inklusive Liegestütze wiederholte. Neben dem Geschehen auf dem Platz hatte der TuS angesichts der unbeständigen Wetterprognosen zudem ein kleines Programm mit Spielen in der Turnhalle vorbereitet.

Dass die Ferienaktion speziell für Mädchen, unter denen auch fünf Fußballanfängerinnen waren, nicht nur in Halver gut ankommt, zeigte sich auch dieses Mal. Neben Jugendlichen aus Lüdenscheid nahmen drei Mädchen aus Schwelm an der inzwischen dritten Auflage des Girlscamps teil. „Das hat mich überrascht. Aber gleichzeitig zeigt es uns, dass das Angebot gut angenommen wird“, so Westermann, der die Mädchenabteilung des TuS auch in Zukunft weiter ausbauen möchte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare