SG Balve/Garbeck will den ersten Dreier holen

+
Für Markus Pagel (rechts) und die SG Balve/Garbeck steht am Donnerstagabend das zweite Saisonspiel auf dem Programm.

BALVE -  Vorhang auf zum zweiten Akt: Bereits am Donnerstagabend eröffnet die SG Balve/Garbeck den nächsten A-Liga-Spieltag im Fußballkreis Arnsberg. Ab 19.30 Uhr will die Mannschaft um Spielertrainer Christian Jüngst im Heimspiel gegen den TuS Vosswinkel dabei den ersten Sieg einsammeln.

„Das ist das Ziel“, sagt Jüngst und fügt hinzu: „Mit so einer ordentlichen Leistung wie gegen Langscheid wollen wir die drei Punkte am Holloh behalten.“

Ähnlich engagiert Fußball spielen wie am Sonntag, die Chancen besser nutzen und die kleinen Fehler abstellen, die gegen Langscheid zu Gegentoren geführt haben – so lautet der fußballerische Dreisatz, den der erfahrene Linksfuß seinen Kickern als Lösungsweg mit auf den Weg gibt.

Dabei nimmt er die Aufgabe gegen die Mannschaft von Trainer Peter Potthoff keineswegs auf die leichte Schulter, auch wenn der Gast mit einer deutlichen Heimniederlage gegen den Bezirksliga-Absteiger Freienohl abgestiegen ist. „Das 0:5 ist schwer einzuschätzen. Auf der einen Seite haben die Keute-Brüder gefehlt, und ich kann auch nicht einordnen, wie stark Freienohl ist“, sagt Jüngst. Was er allerdings weiß, ist, dass seine eigene Mannschaft in der vergangenen Saison gleich beide Spiele gegen den TuS Vosswinkel verloren hat. „Es ist Vorsicht geboten“, betont Jüngst. Mit der entsprechenden Leistungsbereitschaft, da ist sich der Coach sicher, ist aber der erste Dreier drin, auch wenn die SG nicht in Bestbesetzung spielen kann. Dino Tammaro fällt wegen Rückenproblemen aus, zudem ist der Einsatz von Tino Tammaro (Leiste) und Benjamin Kelch (Knie) fraglich. Ebenfalls am Donnerstag findet ab 19.30 Uhr das A-Liga-Duell zwischen dem SC Neheim II und Bruchhausen statt. - she

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare