RWL: Rost freut sich über Zusagen von Führungsspielern

+
Richard Dissing (rechts) bleibt Fußball-Bezirksligist RW Lüdenscheid auch in der Saison 19/20 erhalten.

Lüdenscheid - Beim Fußball-Bezirksligisten Rot-Weiß Lüdenscheid haben die Personalentscheidungen nach Verlängerung des Kontraktes mit Trainer Martin Rost in den letzten Tagen mächtig Fahrt aufgenommen.

„Wir werden wieder eine sehr durchschlagkräftige Mannschaft in die Spielzeit 19/20 schicken können“, freut sich der Trainer über einen ganzen Schwung von Zusagen in den vergangenen Tagen, vor allem auch von vielen Leistungsträgern. Nachdem zuvor bereits die Torhüter Jonas Brackmann und Jan Reischel sowie die Feldspieler Semir Tuz, Daniel Schwenck, Robin Breitenbach und Marcel Schönrath ihren Verbleib am Nattenberg zugesichert hatten, kam noch ein Handvoll Akteure aus dem aktuellen Aufgebot hinzu. An der Spitze der von einer ganzen Batterie klassenhöherer Vereine umworbene Richard Dissing, der ebenfalls auf der Wunschliste eines anderen Vereins stehende Marc Linneboden sowie Lukas Finke, Pascal Ertelt und Gürkan Besirlioglu.

Spieler Nummer zwölf im Aufgebot für die Spielzeit 19/20 ist Ömer Yilmaz. Der Torjäger kommt vom Bezirksligisten TuS Grünenbaum zu den Rot-Weißen. Neu im Bezirksliga-Seniorenaufgebot werden dann auch zwei A-Junioren vom Nattenberg sein: Mit Emre Yücel und Kapitän Deniz Vurgun sind sich die Rot-Weißen einig, sodass der Kader für die kommende Saison bereits 14 Akteure umfasst. Eine gute Grundlage, aber längst noch nicht das Ende der Fahnenstange. „In den nächsten Tagen laufen die Gespräche mit den weiteren Spielern unseres Aufgebots, ich hoffe, dass die meisten bleiben werden“, sagt Rost. Ein Spezialfall könnte dabei Sommer-Neuzugang Leo Mai werden. Der bleibt zwar trotz anderer Angebote bei RWL angemeldet, wird sich aber wahrscheinlich im Herbst studienbedingt aus dem Sauerland verabschieden und dann auch seine Zelte am Nattenberg abbrechen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare