Stimmungsvolles Wiedersehen beim VfB

+
Diese Herren trugen einst das Trikot des VfB Altena und feierten in der Burgstadt große Erfolge, auf die am Samstagabend beim Wiedersehen freilich zurückgeblickt wurde.

Altena - Das große Wiedersehen ehemaliger Fußballer des VfB Altena, das Hans-Jürgen Andexer und Wolfgang Schaefer organisiert hatten, war ein voller Erfolg. Im VfB-Vereinsheim im Reineckestadion herrschte am Samstagabend beim Treffen der „alten Strategen“, wie es Hans-Jürgen Andexer formulierte, allerbeste Stimmung.

Der Einladung gefolgt waren Karl Theo Kewes, Uwe Beukert, Jürgen Kühl, Thomas Mau, Peter van Elm, Ingo Peter, Wolfgang Jakubowski, Hans Nietsch, Udo Brieden, Jörg Olten, Klaus Bellok, Manfred Weisen, Werner „Atta“ Goretzki, Detlev Müller, Jürgen Boduszek, Justus Stech sowie die ehemaligen Mannschaftsbetreuer Rainer Kerbusch, Wolfgang Köhler und Horst „Vatti“ Schwarzelühr, der sich in Höchstform präsentierte.

Bei dem einen oder anderen Bierchen – Dieter Schulte hatte die Bewirtung übernommen – wurde geklönt und geflachst, alte Fotos bestaunt und natürlich an die großen Erfolge des VfB erinnert. Unvergessen bleiben der Aufstieg in die Verbandsliga in der Saison 1973/74 sowie die erfolgreiche Oberliga-Qualifikation in der Spielzeit 1977/78. In der Oberliga hielt sich der VfB Altena unter der Regie von Trainer Ingo Lemiesz dann genau drei Spielzeiten.

„Es war ein toller Abend mit einer sehr guten Stimmung. Eine Wiederholung dieses Treffens wird es sehr wahrscheinlich geben“, sagte Hans-Jürgen Andexer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare