Fußball-Kreisliga A

Hartmann folgt auf Rademacher

+
Übernimmt den TuS Grünenbaum: Uwe Hartmann.

Halver - Es ist eine Personalie ganz im Stile des TuS Grünenbaum: Bereits seit längerer Zeit wissen die Verantwortlichen, dass Erfolgscoach Jan Rademacher sein Amt beim souveränen Tabellenführer der Kreisliga A am Saisonende aus privaten wie beruflichen Gründen niederlegen wird. Folglich nutzten die Grün-Weißen, gemeinsam mit Rademacher, die Zeit, um einen geeigneten Nachfolger zu suchen – und zu finden. Uwe Hartmann und Viktor Hense werden künftig die Geschicke am Kreisch lenken.

Rademacher, der das Amt bei „seinem“ TuS Grünenbaum im Sommer 2016 nach dem Bezirksliga-Abstieg übernommen hatte, stabilisierte die Kreisch-Elf nicht nur, sondern liegt in der aktuellen Spielzeit als Tabellenführer mit 14 Punkten Vorsprung klar auf Bezirksliga-Kurs. 

„Radi hat in den vergangenen Jahren hervorragende Arbeit bei uns geleistet, allerdings hat er uns bereits im Winter signalisiert, dass er eine Fußballpause einlegen möchte: Als selbstständiger Unternehmer ist er beruflich stark eingebunden und im November Vater eines Sohnes geworden. Dass das seine Zeit beansprucht und er seinen Sohn aufwachsen sehen möchte, ist vollkommen verständlich – auch wenn wir ihn nicht gerne ziehen lassen“, betont Grünenbaums Sportlicher Leiter, Lothar Winkler. 

Winkler und seine Mitstreiter haben folglich die Zeit genutzt, um in Ruhe einen passenden Nachfolger zu suchen – und sind dabei auf einen alten Bekannten im Fußballkreis gestoßen: Uwe Hartmann. „Wir haben mit einigen Kandidaten gesprochen und gerade bei Uwe direkt ein gutes Gefühl gehabt. Er passt nicht nur sportlich, sondern vor allem menschlich gut zu uns. Ganz wichtig ist für uns vor allem, dass mit Viktor Hense der bisherige und von der Mannschaft voll akzeptierte Co-Trainer weitermacht – und das war uns sehr wichtig“, verdeutlicht Winkler. 

Hartmann, der aus der Jugend von Rot-Weiß Lüdenscheid stammt, aktiv in der Ober- und Landesliga spielte, macht aktuell nach einer Knie-Operation eine Fußballpause. Zuletzt trainierte der 53-jährige Lüdenscheider sehr erfolgreich die SpVgg Nachrodt, die er aus der Kreisliga B in die A-Liga führte. In Halver ist Hartmann ebenfalls kein Unbekannter, führte er doch den TuS Halver in die Bezirksliga. 

Das Amt in Halvers Norden reizt den Übungsleiter: „Der TuS Grünenbaum leistet seit Jahren hervorragende Arbeit und ist ein spannendes Projekt. Bei mir kribbelt es wieder und ich bin mitten in den Vorbereitungen auf die neue Saison – allerdings im Hintergrund. Ich lasse Trainer und Team ihre Arbeit machen und drücke den Jungs die Daumen, dass sie den Bezirksliga-Aufstieg packen“, verdeutlicht Hartmann. ih

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare