Fußball-Kreisliga A

Ziel ist der Aufstieg: TSD holt Torjäger Marvin Janssens

+
Strebt mit dem TSD den Aufstieg an: Marvin Janssens (links).

Schalksmühle – Die Corona-Pandemie dominiert weiterhin die Szenerie in der heimischen Fußball-Szene, nichtsdestotrotz bastelt A-Ligist TuS Stöcken-Dahlerbrück mit Hochdruck am Kader für die Saison 2020/21 und verstärkt sich erneut.

Nach Torhüter Jonas Derdak (SC Lüdenscheid) und Defensivspezialist Christopher Janssens (RSV Meinerzhagen II) präsentierten die Schalksmühler gestern ihren bereits dritten Neuzugang. Vom Liga-Konkurrenten RSV Meinerzhagen II wechselt Torjäger Marvin Janssens zum Sportplatz Kuhlenhagen.

Und wenngleich sich die TSD-Verantwortlichen in Zurückhaltung üben, eines ist damit inzwischen klar: Der TSD mausert sich zu einem der Top-Favoriten auf Meisterschaft und Aufstieg. Denn: Marvin Janssens ist mit aktuell 16 Treffern drittbester Torschütze in der Kreisliga A, nur sein künftiger Teamkamerad Patrick Klatt (21) und Top-Scorer Okan Özbek (TS Plettenberg/22) trafen noch häufiger als Janssens.

„Marvin ist ein typischer Torjäger, der mit seinen 23 Jahren schon ziemlich abgezockt vor dem Tor ist“, sagt TSD-Coach Janni Giontas über seinen Neuzugang, „in der Box gehört er zu den Besten der Liga.“ Janssens selbst steckt sich mit seinem neuen Club hohe Ziele. „Ich möchte der Mannschaft auf jeden Fall zum Aufstieg verhelfen, das ist mein oberstes Ziel.“ Und Janssens weiter: „Mit meinem bisherigen Torjäger-Konkurrenten Patrick Klatt zusammenspielen zu dürfen, wird eine spannende Erfahrung.“ Fraglich, ob das die gegnerischen Abwehrreihen künftig auch so sehen...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare