Fußball

RSV kommt im Hansa-Stadion mit einem blauen Auge davon

+
Über weite Strecken nicht zufrieden war RSV-Trainer Mutlu Demir (unser Bild) am Donnerstag in Attendorn.

Meinerzhagen – Im Testspiel beim Bezirksligisten SV 04 Attendorn hat Fußball-Oberligist RSV Meinerzhagen eine unliebsame Überraschung erst auf der Zielgeraden vermieden. Dank drei später Treffer gewannen die Volmestädter in der Hansestadt mit 3:2 (0:2).

Zwar unterstrich der RSV damit seine aus der vergangenen Westfalenliga-Spielzeit hinlänglich bekannten „Last-minute“-Qualitäten, wirklich zufrieden war Trainer Mutlu Demir logischerweise aber nicht. „Wir haben gesehen, dass wir auch gegen einen Gegner, der zwei oder wie in diesem Fall sogar drei Klassen tiefer spielt, mit 100 Prozent spielen müssen“, schrieb der Coach seinen Schützlingen hinterher ins Stammbuch. 

Der RSV begann im Hansa-Stadion schwungvoll, doch das galt eben nur für die Anfangsphase. Die vom langjährigen Meinerzhagener Bayram Celik trainierten Attendorner hielten mit großem Engagement dagegen – mit der Konsequenz, „dass wir die Ballbesitz-Dominanz dann verloren haben“, wie Mutlu Demir feststellte. Ein individueller Fehler in der 37. und ein aus Gäste-Sicht unglücklicher Strafstoß in der 40. Minute sorgten bis zur Pause für die 2:0-Führung zu Gunsten des SV 04. 

Siegtor durch Ewald Platt in der Nachspielzeit

Für den ersten Attendorner Treffer sorgte Timo Gärtner, den zweiten erzielte Jerome König per Elfmeter. Diesem war ein Handspiel von Ali Yasar Yilmaz vorausgegangen, der im Zweikampf auf den Ball fiel – hier hätte es durchaus auch Freistoß für den RSV geben können. 

Durchgang zwei war vor allem vom großen Bemühen der Meinerzhagener gekennzeichnet, das Blatt zu wenden. Mit frischem Personal – zwei Wechseln zur Halbzeit folgten kurz darauf fünf weitere – erspielte sich der Neu-Oberligist nun zahlreiche gute Torgelegenheiten, ließ diese aber überwiegend liegen. Erst in der 85. Minute brach Tim Treude den Bann, denn mit seinem Anschlusstor entwickelten die Gäste endlich Treffsicherheit. An alter Wirkungsstätte glich der 2016 aus Attendorn zum RSV gekommene Andreas Spais fünf Minuten später aus, und in der dritten Minute der Nachspielzeit gelang Ewald Platt sogar noch der Siegtreffer.

Am Sonntag geht es nach Siegburg

Auch seinen nächsten Test absolviert der RSV Meinerzhagen in der Fremde: Am Sonntag geht’s zum Mittelrhein-Oberligisten Siegburger SV, der ab 15 Uhr Gastgeber der Blau-Weißen ist. Spielort ist das Walter-Mundorf-Stadion (Adresse: Am Stadion 1, Siegburg). Dabei müssen die Meinerzhagener auf gleich sieben Akteure verzichten. Nicht dabei sind die Urlauber Ron Berlinski und Pascal Beilfuß sowie Tim Treude, Raphael Gräßer, Johannes Focher, Nils Buchwalder und Mathieu Bengsch, die für die deutsche Studenten-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft in Spanien im Einsatz sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare