Fußball

Starke BVB-Reserve weist den RSV in die Schranken

+
Kapitän Julian Jakobs (rechts) behauptet sich hier gegen BVB-Linksverteidiger Birgir Finsson, dennoch setzte es für die Meinerzhagener gleich fünf Gegentore.

Iserlohn – Eine deutliche Niederlage musste Fußball-Oberligist RSV Meinerzhagen im Testspiel gegen die U23 von Borussia Dortmund quittieren: Mit 1:5 (1:2) zogen die Volmestädter auf dem Naturrasen am Iserlohner Hemberg den Kürzeren.

Individuelle Fehler des RSV bei vier der fünf Gegentreffer erleichterten dem starken Regionalliga-Unterbau des Bundesligisten den Weg zum Erfolg. Dass es nicht der Samstagnachmittag der Demir/Sahin-Truppe werden würde, zeichnete sich bereits in der zweiten Spielminute ab. Da nämlich traf Steffen Tigges nach Ballverlust der Blau-Weißen im Mittelfeld zum 1:0 für die BVB-Reserve, die sich diese Führung in der Folge verdiente. 

Denn Schwarz-Gelb hatte eindeutig mehr vom Spiel, besaß die klareren Torchancen und hatte dem RSV auch körperlich einiges voraus. „Die physische Präsenz der Dortmunder war eine ganz andere“, stellte Meinerzhagens Trainer Mutlu Demir in der Rückschau fest und sah sich in seiner Einschätzung bestätigt, dass die Mannschaft von Neu-Coach Enrico Maaßen ein heißer Kandidat für die 3. Liga sein dürfte. 

1:1-Ausgleich durch Nik Kunkel

Dennoch war nicht alles schlecht, was der Oberligist aus dem Sauerland am Samstag produzierte. Demir attestierte seinen Schützlingen zumindest einige gute Ansätze: „Phasenweise haben wir den Ball auch gegen diesen Gegner wirklich gut laufen lassen.“ Gleichwohl war dem RSV nur zwischenzeitlich Freude vergönnt, als Nik Kunkel das 1:1 gelang (22.). 

Nur fünf Minuten nach dem Ausgleich schoss Richmond Tachie die BVB-Reserve wieder in Führung, und nach dem Seitenwechsel war die Partie ziemlich zügig zu Dortmunder Gunsten gelaufen: Mit ihrem jeweils zweiten Torerfolg stellten Tigges (48.) und Tachie (51.) unter neuerlicher Meinerzhagener Mithilfe auf 4:1. „Wären unsere ‚unforced errors‘ nicht gewesen, hätten wir das Spiel länger offen gehalten“, so Demir, der in Minute 79 noch Tachies dritten Treffer zur Kenntnis nehmen musste.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare