Testlauf für Fusion: HSV gegen Ferndorf in Plettenberg

+
Bereits in der Saison 2009/2010 wich die HSV nach Böddinghausen aus, wie hier beim Spiel gegen die PSV Recklinghausen.

WERDOHL - Mit Blick auf die bevorstehende Fusion mit der Handball-Abteilung des TuS Plettenberg startet die HSV Werdohl/Versetal am Samstagabend mit dem Heimspiel der Verbandsliga-Mannschaft gegen den TuS Ferndorf II einen ersten Testlauf.

Denn das Heimspiel der Sieben von HSV-Trainer Kai Henning gegen die Zweitvertretung des TuS Ferndorf wird nicht wie ursprünglich geplant am Köstersberg stattfinden, sondern in der Sporthalle des Plettenberger Schulzentrums in Böddinghausen.

Im Rahmen der Gespräche bezüglich der Fusion ist das Thema Harzbenutzung von entscheidender Bedeutung für die Spiel- beziehungsweise Trainingsorte. Denn: Höherklassiger Handball ohne die Nutzung von Haftmitteln erscheint allen Beteiligten als nicht praxistaugliche Kombination.

Lesen Sie mehr zur HSV:

- Eindeutiges Ja der Werdohler Handballer zur „großen HSV“

- HSV Werdohl siegt in Recklinghausen mit 28:27

- Sporthalle Riesei wird langsam trocken gelegt

- Wasserschaden in Sporthalle Riesei

Umso glücklicher ist der HSV-Vorsitzende Alexander Griessl, dass kurzfristig eine einmalige Sondergenehmigung seitens der Plettenberger Stadtverwaltung ausgesprochen wurde. Ein Testlauf, der mit allen Rechten und Pflichten verbunden ist. „Wir dürfen wie am Riesei Harz benutzen, sind aber anschließend auch dafür zuständig, dass die Halle wieder einwandfrei übergeben wird“, sagt Alexander Griessl. Die Gespräche mit den Verantwortlichen seien absolut reibungslos verlaufen.

Während die Werdohler „Erste“ am Samstag nach Plettenberg reist, wird das Spiel der Bezirksliga-Mannschaft erst am Donnerstag, 27. Februar, ab 20 Uhr ausgetragen. Griessl informierte am Donnerstag über die Verlegung des Spiels gegen den TuS Ferndorf III. Diese Partie wird am Köstersberg stattfinden. - maj

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare