Futsal 61 plant Revanche für Hinrundenschlappe 

+
Redouane El Alami hofft mit den Futsalern von 61 Lüdenscheid am Samstag auf den nächsten Sieg.

Lüdenscheid - Heimrecht genießen die Kicker von Futsal 61 Lüdenscheid am fünftletzten Spieltag in der Futsal-Oberliga: Ab 15 Uhr treffen die Bergstädter am Samstag in der Sporthalle der Theodor-Heuss-Realschule auf Sparta Paderborn.

Es ist das Duell des Tabellenzweiten mit dem Drittletzten, von daher sind die 61er deutlich favorisiert. Aber Vorsicht ist angesagt, denn ausgerechnet dieser Gegner aus Paderborn brachte der Mannschaft um Spielertrainer Alexander Niedergesäß zum Saisonstart an gleicher Stelle eine schmerzliche 8:9-Niederlage bei. „Das war damals ein kleiner Schock und könnte uns im Nachhinein im Kampf um die Meisterschaft die entscheidenden Punkte gekostet haben“, analysiert Niedergesäß.

 Denn auch wenn seine Mannschaft das direkte Duell gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter Black Panthers Bielefeld noch vor sich hat, scheint ein Sechs-Punkte-Rückstand kaum noch aufzuholen zu sein. Jetzt gilt es aber erst einmal, Revanche für die Hinspielniederlage zu nehmen. Schlechtes Umschaltspiel nach hinten, individuelle Fehler im Aufbau und eine katastrophale Chancenverwertung waren damals die hauptsächlichen Probleme, diese Fehler will man diesmal vermeiden.

 Auch der Kader ist nach einer Woche Pause wieder gut gefüllt. Dennis Schneider und Marcel Krischker stoßen zur Mannschaft dazu, dafür muss Martyniok (verletzt) erst einmal pausieren. Nach diesem Spiel treffen noch MCH Sennestadt II und Futsal Club Osnabrück aufeinander (16.30 Uhr).

Futsal 61: Derdak – Krischker, Ro. Klukowski, El Alami, Vassos, A. Schneider, D. Schneider, Platt, D. Yilmaz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare