Frauenfußball

Corona: Bezirksliga-Saisonauftakt für Lüdenscheider Team abgesagt

+
Geschockt: FFC-Trainer Niko Lagoudakis.

Lüdenscheid – Eigentlich sollten die Fußballerinnen des FFC Lüdenscheid am Sonntag ins neue sportliche Abenteuer in der Bezirksliga-Staffel 3 starten. Doch dann kam ein Corona-Verdachtsfall dazwischen.

Groß war die Vorfreude insbesondere beim FFC auf das erste Bezirksliga-Spiel seiner noch jungen Vereinsgeschichte, umso größer der Schock am Freitagvormittag: Denn da wurde Trainer Niko Lagoudakis von einer seiner Spielerinnen informiert, dass sie sich möglicherweise mit dem Coronavirus infiziert habe. 

„Wir haben dann direkt Staffelleiter Wolfgang Waßerloos informiert, der sich mit dem Verband kurzgeschlossen hat. Daraufhin ist unser Spiel beim FC Finnentrop abgesagt worden“, so Lagoudakis, der nunmehr darauf hofft, dass der Test bei seiner Spielerin negativ ausfällt: „Die Gesundheit steht an erster Stelle, da wird der Fußball zur absoluten Nebensache.“

LTV 61 eröffnet die Saison gegen SV Schameder

Beim Stadtrivalen LTV 61, der in der Abbruchsaison ohne jeden Punkt in der Landesliga geblieben war und sich auch deshalb freiwillig in die Bezirksliga zurückgezogen hat, steht dem ersten Heimspiel hingegen nichts im Wege. Erster Gegner am Honsel ist am Sonntag ab 15 Uhr der SV Schameder. 

Die Zielsetzung bei den Honsel-Kickerinnen um LTV-„Urgestein“ Kyra Jendrek für die neue Spielzeit ist klar: Es kann nur um den Klassenerhalt gehen. Von den 14 Mannschaften steigen die letzten vier ab, mit Borussia Dröschede II (Rückzug) steht der erste bereits fest, bevor überhaupt ein Ball gerollt ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare