Keine heimischen Sieger

Die LTV-C-Juniorinnen (schwarze Trikots) mussten beim 0:0-Unentschieden gegen Rot-Weiß Leithe vollen Einsatz zeigen. Am Ende wurden die Bemühungen belohnt, denn das Team von Heiko Nützel landete auf Platz zwei. - Fotos: Holz

Lüdenscheid - Die Frauen- und Mädchenfußballabteilung des Lüdenscheider TV 61 hatte für Samstag 21 Mannschaften – gestaffelt von der D-Jugend bis hin zu den Frauen – auf den Naturrasen-Platz des Nattenberg-Stadions eingeladen, um bei der dritten Auflage des Girls-Soccer-Herbst-Cup in vier Konkurrenzen die Sieger auszuspielen. Dabei erwies sich der Honsel-Klub als guter Gastgeber, denn keines der vier heimischen Teams stand am Ende auf Platz eins.

Von Emanuel Holz

U13-Juniorinnen: Nach fünf Partien standen sechs Punkte für die Mannschaft von Trainer Michael Meyer – der gleichzeitig als Organisator des Spielbetriebs fungierte – zu Buche. Diese reichten für einen ordentlichen vierten Platz unter sechs Startern. Dabei ließen die Bergstädterinnen im letzten Spiel aufhorchen, als sie die bis dato ungeschlagene JSG Küntrop/Affeln (10 Punkte) mit 2:1 bezwangen. Hinter der siegreichen JSG landete der FC Finnentrop I (9 Punkte) vor dem drittplatzierten SV Hohenlimburg (6 Zähler und das bessere Torverhältnis im Vergleich zum LTV). Platz fünf belegte Fortuna Freudenberg vor dem FC Finnentrop II.

U15-Juniorinnen: Das beste Ergebnis aller LTV-Teams erzielte die C-Jugend mit dem zweiten Platz. Mit drei Unentschieden, zwei Siegen und einer Tordifferenz von 8:1-Toren musste sich die Mannschaft von Trainer Heiko Nützel nur Duisburg 08 FV geschlagen geben (11 Punkte). Hinter dem Gastgeber, die eine Tordifferenz von 8:1-Toren aufwiesen, landete die SG Grüne (9 Punkte/6:2 Tore). RW Leithe (7 Punkte/7:6 Tore), SV Hohenlimburg 10 (4 Punkte/5:8 Tore) und der TSV Ihmert (0 Punkte/1:21 Tore) bildeten die weiteren Plätze.

U17-Juniorinnen: Der Wettbewerb in der B-Jugend, mit acht Mannschaften am stärksten besetzt, wurde als einzige Konkurrenz in zwei Runden ausgespielt. Zwei Vierergruppen ermittelten zunächst die Qualifikanten für die Hauptrunde, in der die jeweils zwei besten Mannschaften einer jeden Vorrundengruppe in eine Hauptrundengruppe einzogen. Die Plätze drei und vier der Vorrunde duellierten sich dann in der anderen Hauptrundengruppe. In Runde eins zog der LTV auf Platz zwei punktgleich hinter dem FC Finnentrop (7 Zähler) in die Hauptrunde der besten vier Teams ein. Dort reichte es zum dritten Platz (2 Punkte/1:2 Tore) vor dem SV Hohenlimburg 10. Sieger wurde der 1. FFC Recklinghausen (7 Punkte) vor dem FC Finnentrop (4 Zähler).

Frauen: Eine schwache Vorstellung bot die LTV-Elf von Trainer Marco Lagoudakis, die mit vier Zählern und der schlechtesten Tordifferenz (1:4) auf dem letzten Platz (5.) landete. Punktgleich davor platzierten sich der FC Finnentrop (4.) und die SG Boelerheide (3.). Sieben Zähler der SG Vorhalle reichten für den Vize-Rang. Mit drei Siegen aus vier Spielen – lediglich einer 0:1-Pleite gegen den FC Finnentrop – freuten sich die Kickerinnen des BSV Heeren über den Tagessieg.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare