Handball

Köster-Sieben lässt zu viele Chancen liegen

+
Melanie Schäfer bot zwar eine bärenstarke Vorstellung,  konnte sich und die HSG Lüdenscheid aber nicht mit Punkten belohnen.

Lüdenscheid - 29 Gegentore sind nicht wenig. Dennoch machte Interimstrainer Christian Köster die Chancenverwertung der Landesligahandballerinnen der HSG Lüdenscheid für die letztlich verdiente 24:29 (12:13)-Heimschlappe gegen den Namensvetter aus Gevelsberg-Silschede verantwortlich.

Der Coach hatte ein enges Spiel erwartet, und das hätte es auch werden können, doch in der zweiten Halbzeit ließen die Gastgeberinnen zu viele Chancen aus erster und zweiter Welle liegen, vergaben insgesamt drei Siebenmeter und scheiterten gleich sechs Mal am Aluminium. So war die letztlich deutliche Schlappe erklärlich.

 Aus dem aufgebauten Angriff ging bis auf einige Durchbrüche der Leistungsträgerinnen Schäfer und Lange sowie über die Außen Schmidt und Schmale nicht viel bei den Gastgeberinnen, die vor allem schlecht aus den Startlöchern kamen. Die Gäste legten ein 4:0 (5.) und 7:2 (12.) vor. Vor allem Linkshänderin Lotta Lorkowski stieß immer wieder in Lücken in der Bergstadt-Deckung.

Immerhin: Das Köster-Team gab sich nie auf, arbeitete sich via 4:9 und 8:10 (23.) wieder heran und glich durch Lange gar erstmals aus (11:11, 25.), um mit knappem Rückstand die Seiten zu wechseln.

Eine Umstellung auf eine 6:0-Deckung brachte Schäfer und Co. keine Sicherheit, obwohl sie Lorkowski nun gut im Griff hatten. Erst eine kurze Deckung gegen J. Hark bescherte ihnen erhoffte Ballgewinne, doch nach dem 16:17 (40.) bedeutete Gevelsbergs 4:0-Lauf die frühe Entscheidung.

Lüd.:  Seckelmann, Langhammer (2 Siebenmeter) – Hein, Gruhn, Otters (1), Pleuger, Schäfer (9/2), Lausen (1), Lange (4), Schmale (2), Lukowski (1), Schmidt (4), Dzelili, Worobey (2), Hegemann (n.e.)

Gev.: Krupinski (1.-30.), Pander (ab 31.) – Hanstein (3), E. Hark (5/2), Maiwald (1), Nicolassen (1), Römer, J. Hark (4), Kling, Haar (1), Lorkowski (6), Meyer (5/5), Menzel (3) Schiedsrichter: Kahraman/Schürhoff (Attendorn)

Zeitstrafen:  Lüd. 1, Gev. 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare