Bislang rund 1500 Starter

Route des Firmenlaufs führt wohl durch den Tunnel

Vermutlich biegen die Läufer des Firmenlaufs 2014 auch in diesem Jahr wieder in den Rathaustunnel ein. Die Strecke durch den Tunnel ist rund 500 Meter kürzer als die Route ohne Tunnel.

Lüdenscheid - Gute Neuigkeiten in der „Tunnel-Frage“: Ralf Jurka, Mit-Organisator des Firmenlaufs, hat positive Signale vom Landesbetrieb Straßenbau („Straßen.NRW“) erhalten, dass die Route des diesjährigen Firmenlaufs die Läufer am 27. Juni wie gewohnt durch den Rathaustunnel führt.

„Was fehlt ist ein formaler Bescheid von Straßen.NRW, die die Teilstrecke durch den Tunnel genehmigen. Wir sind aber frohen Mutes, dass dieser spätestens nächste Woche eintrifft“, meint Jurka. Desweiteren muss auch noch die Stadt Lüdenscheid ihr „Ok“ in Form eines formalen Bescheids geben. Nach positiven Gesprächen mit Verantwortlichen der Stadt ist Jurka in diesem Punkt sicher, dass es keine Beanstandungen geben wird. „Die größte Baustelle bei den Planungen ist zurzeit noch die Strecke. Wenn wir die Frage der Streckenplanung geklärt haben, ist der größte Felsbrocken aus dem Weg. Dann können wir endgültig in die Feinplanung gehen.“ Die weiteren Planungen laufen laut Jurka auf „Hochtouren“.

Dazu gehören unter anderem auch die Anmeldungen der Teilnehmer durch die Teamkapitäne. „Die Teilnehmerzahl läuft auf die Zahlen aus den Vorjahren hinaus“, berichtet Jurka, der die Anmeldungen über das Portal www.lauf-im-kreis.de stets im Blick hat. Bislang haben sich 229 Betriebe mit rund 1500 Startern (Stand 22. Mai) angemeldet. Zwar haben einige Teamkapitäne ihr Unternehmen, aber noch nicht alle, die Läufer gemeldet. „Spitzenreiter“ in Sachen Teilnehmerzahl ist derzeit mit 67 Startern die Firma Thiele (Hersteller von Rundstahlketten und Schmiedeteilen/Iserlohn). Gefolgt von 57 Läufern des Möbelhaus Sonneborn (Lüdenscheid) und 56 Startern des Elektrobetriebs Spelsberg (Schalksmühle).

Die Online-Anmeldephase endet am 9. Juni, die Teilnahmegebühr pro Läufer beträgt 8 Euro. - vom Emanuel Holz 

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare