Andre Retich fiebert der Motoball-EM entgegen

+
Rücktritt vom Rücktritt: Andre Retich spielt ab Mittwoch in Kuppenheim um den Motoball-EM-Titel.

Kierspe - Zu einem Rücktritt vom Rücktritt ließ sich der in Kierspe ansässige und für den deutschen Meister MSC Ubstadt-Weiher spielende Motoballer Andre Retich bewegen und gehört somit zur deutschen Auswahl, die ab Mittwoch in Kuppenheim um den Europameistertitel spielen wird.

Von Marcus Kleinhofer

Eigentlich hatte Andre Retich den Zeitpunkt für das Ende seiner internationalen Karriere passend gewählt. Als Europameister und erfolgreichster Torschütze der EM 2013 gab es keine Steigerungsmöglichkeiten mehr, die wegen der politischen und militärischen Spannungen abgesagte EM 2014 in Russland hatte der Kiersper bereits weit vor der Krise abgehakt. Allein dem beständigen Buhlen von Nationaltrainer Andreas Misik und der Austragung im eigenen Land ist es zu verdanken, dass Retich nun abermals die Stiefel schnürt und mit den Adlerträgern den EM-Titel erfolgreich verteidigen möchte.

„Unser Ziel ist zunächst wieder das Finale“, erklärt der seit dem vergangenen Wochenende mit der Mannschaft in Süddeutschland weilende Volmestädter, der nach dem letzten Training, einer Taktikschulung und dem letzten Maschinentest nun dem Eröffnungs- „Knaller“ gegen den letzten Endspielgegner aus Russland entgegenfiebert. Gegen den Dauerrivalen rechnet Retich gleich mit einer ersten echten Standortbestimmung, auf die am Donnerstag die Partie gegen Weißrussland, Freitag gegen die Niederlande und Samstag die Doppelbelastung gegen Litauen und Frankreich folgen.

"Südlastiges" Nationalteam

„Erst wenn wir diese Spiele alle erfolgreich und verletzungsfrei durchlaufen haben, können wir uns Gedanken über die weitere Zielsetzung machen“, sagt der ehemalige Spieler des MBC Kierspe, der in einem nunmehr seit mehreren Jahren zusammenspielenden Nationalteam alle Eventualitäten kennt und sich nicht voreilig zur ganz großen Zielsetzung Titelverteidigung verleiten lässt.

Mit Andre Retich stehen weitere sieben Feldspieler und zwei Torhüter auf dem Tableau von Nationaltrainer Andreas Misik, die mit Ausnahme des Seelzers Vygandas Zilius alle in der Südliga beheimatet sind.

Nationalmannschaft: Kehrer, S. Gerber (beide Ubstadt-Weiher) – Fröhlich, Retich, K. Gerber (alle Ubstadt-Weiher), Walz, M. Schmidt (beide Kuppenheim), Zoll (Philippsburg), V. Zilius (Seelze), Fitterer (Mörsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare