70 Teilnehmer starten ins Fußballcamp des SV Affeln

+
Koordination und Ballbehandlung standen für die rund 70 Teilnehmer des Camps gleich zu Beginn auf dem Programm.

Affeln - Start frei für das Fußball-Feriencamp des SV Affeln: Jugendleiter Christian Linder betonte am Dienstag am ersten Tag der beliebten Veranstaltung auf der Stummel, dass der Spaß im Vordergrund steht. Natürlich sollen die Kinder und Jugendlichen auch etwas lernen, aber eigentlich dreht sich alles um die Freude am Sport.

Und die schienen die fast 70 Teilnehmer im Alter zwischen sieben und 14 Jahren gestern am ersten Tag der viertägigen Aktion auch zu haben. Koordination, Ballbehandlung und Technik standen gleich zu Beginn auf dem Programm.

Bereits zum 15. Mal richtet der SV Affeln den Fußballspaß auf dem Kunstgrün auf der Stummel aus. Etwa 15 Trainer aus den eigenen Reihen, aus dem SV und der Spielgemeinschaft mit Balve/Garbeck, sorgen für einen reibungslosen Ablauf und einen attraktiven Trainingsplan für die Nachwuchskicker. „Viele Dinge werden in spielerischen Übungsformen vermittelt“, erklärte Christian Linder, der für die Teilnehmer am Dienstag ein Geheimnis lüftete. Zum Abschluss reisen die Kicker zu einem Bundesligaspiel. Diesmal wird am Samstagnachmittag die Arena des FC Schalke 04 in Gelsenkirchen angesteuert. Gegner der Königsblauen ist der SC Freiburg, verriet der Jugendleiter des SV Affeln. Für Nachwuchskicker, die es eher mit Borussia Dortmund oder dem FC Bayern halten, keine leichte Reise, „aber da müssen sie durch“, meinte Linder schmunzelnd, der fest davon überzeugt ist, dass das Spiel auch Nicht-Schalker begeistern wird.

Für den Freitag haben die Organisatoren wieder ein spannendes Turnier ausgeschrieben. „Von der Kreis- bis zur Champions League“, erklärte Linder, werden die Kinder und Jugendlichen in acht bunt gemischten Mannschaften um die Krone des Besten kämpfen. Anschließend wird wahrscheinlich wieder der Bürgermeister die Ehre haben, den Teilnehmern ihre Urkunden auszuhändigen.

15 Jahre Fußball-Ferienspaß, und das Konzept des SV Affeln scheint die heimischen Talente immer noch zu begeistern. Mit Eifer versuchten die Jung-Fußballer die Anweisungen der Trainer umzusetzen, aber der Spaß kommt – wie immer auf der Stummel – nicht zu kurz. Unterstützt wird die Aktion maßgeblich durch die Volksbank im Märkischen Kreis. - Von Markus Jentzsch

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare