TS Evingsen

Erinnerungen an eine legendäre Feldhandball-Saison

Mit dieser Mannschaft stieg die TS Evingsen in der Feldhandball-Saison 1971 in die Südwestfalenliga auf.
+
Mit dieser Mannschaft stieg die TS Evingsen in der Feldhandball-Saison 1971 in die Südwestfalenliga auf. Trainer der damaligen Mannschaft war der Wellinghofener Bundesliga-Torhüter Hans-Jürgen Zick (hinten rechts).

1971 stieg die TS Evingsen in die Südwestfalenliga auf - mit einer Mannschaft, die legendär ist, und in einer Sportart, die es so nicht mehr gibt.

Altena - Es war Trainer Hans-Jürgen Zick, der die Feldhandballer der TS Evingsen 1971 in die Südwestfalenliga führte. „Das war eine sehr, sehr schöne Zeit. Hans-Jürgen Zick war damals Torwart beim Bundesligisten TuS 05 Wellinghofen und ein sehr guter Trainer. Kurz nach diesem großen Erfolg sind wir in der Halle in die Landesliga aufgestiegen. Eine erfolgreiche Zeit“, betont Klaus Druskus.

Der Leiter der Evingser Handballabteilung gehörte 1971 selbst zum Aufstiegsteam und freut sich nun sehr, dass am Samstag, 11. September, die Evingser Feldhandball-Saison 1971 mit einer Jubiläumsfeier gewürdigt wird. Mehrere Mitglieder der damaligen Mannschaft werden bei der Feier, die um 18.30 Uhr in der Gaststätte „Hugo inne Schledde“ beginnen wird, dabei sein. Nicht zu vergessen ist die damalige 2. Mannschaft der Turnerschaft, die 1971 auf dem Feld ohne jeglichen Punktverlust in die Kreisliga aufgestiegen war.

HSG Lüdenscheid zum Jubiläum zu Gast

Bevor aber in Evingsen am Abend dieses 50-jährige Jubiläum gefeiert wird, geht es am Nachmittag zunächst in die Sauerlandhalle. Dort trifft das am 11. September spielfreie Bezirksliga-Team der TS Evingsen ab 16 Uhr auf den Landesligisten HSG Lüdenscheid. „Die Lüdenscheider sind an dem Wochenende auch spielfrei und haben sich über unsere Einladung sehr gefreut“, berichtet Klaus Druskus, der vor Spielbeginn die Mitglieder der Evingser Traditionsmannschaften namentlich begrüßen wird. „Leider leben nicht mehr alle“, sagt Druskus, „aber wir wollen natürlich alle Mitglieder der Traditionsmannschaften in Erinnerung bringen.“

3G-Regeln für Zuschauer

Zuschauer sind unter Berücksichtigung und Einhaltung der 3G-Regel zu diesem freundschaftlichen Vergleich, das zugleich Benefizspiel für die Betroffenen der Hochwasser-Katastrophe sein wird, willkommen. „Wir werden während des Spiels spenden sammeln für die Flut-Opfer. Und auch die Einnahmen aus dem Verkauf von Speisen und Getränken werden gespendet“, betont Klaus Druskus. Gespendet für die Betroffenen der Katastrophe haben die Evingser Teams zuvor auch schon. „Unsere erste und zweite Mannschaft sowie die Damen haben jeweils ihre Mannschaftskassen geplündert und das Geld für die Flut-Opfer bereitgestellt“, so Druskus. Der Abteilungsleiter hofft nun, dass am 11. September ebenfalls eine gute Spendensumme zusammenkommt.

Aufruf: Fotos mitbringen!

Die TSE bittet darum, zur Jubiläumsfeier am Abend bei „Hugo inne Schledde“ möglichst „Fotos oder andere Erinnerungen aus unserer damaligen aktiven Zeit“ mitzubringen, „damit die eine oder andere Geschichte dadurch in unserem Kreis wieder auflebt.“ Es soll eine gesellige Veranstaltung werden, bei der „viele Erlebnisse ausgetauscht werden“ sollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare