Fechten

Großer Schritt in Richtung Meisterschaft

+
Das Lüdenscheider Degenfechttalent Robert Brandts ist durch ein starkes Wertungsturnier am Wochenende in Fürth auf den zweiten Platz der Rangliste des Westfälischen Fechter-Bundes gerückt.

Lüdenscheid – Das Wochenende für die Degenfechter des LTV 61 verlief durchaus erfolgreich. Allen voran das männliche Jugendtalent Robert Brandts wartete erneut mit einer starken Vorstellung auf.

Beim Fürther Ranglistenturnier des DFB (Deutscher Fechter-Bund) zeigte der Bergstädter am Samstag eine reife Vorstellung auf der Planche und landete auf dem 30. Rang von insgesamt 136 Teilnehmern. Besonders beachtlich ist diese Leistung, weil Brandts mit seinen 17 Jahren zu den jüngeren Teilnehmern beim Wettbewerb der U 20-Junioren zählte und somit wertvolle 30 Ranglistenpunkte sammeln konnte. Brandts ist nach dem Fürther Turnier vom sechsten auf den zweiten Rang des Westfälischen Fechter Bundes gesprungen. Das Tor zur deutschen Juniorenmeisterschaft steht somit weit offen.

Enders auf Rang zwei

Aber nicht nur ein männlicher LTV-Degenfechter lieferte am Wochenende positive Schlagzeilen, auch Henrike Enders fuhr ein beachtliches Ergebnis ein. Beim Internationalen Turnier von Recklinghausen landete die Werdohlerin auf dem zweiten Platz.

Mit Julia Nagler war auch eine zweite Akteurin des LTV 61 bei dem Wettkampf in Recklinghausen am Start. Die 16-Jährige kämpfte sich erfolgreich durch die Gruppenphase, verlor jedoch im Anschluss ihr Gefecht. Der achte Gesamtrang kann nichtsdestotrotz als Erfolg verbucht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare